Lkw fing Feuer. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Landesverkehrsabteilung OÖ

Ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 24. Juli 2019 gegen 4:10 Uhr mit seinem Hängerzug auf der Westautobahn A1 aus Richtung Salzburg kommend in Richtung Linz. Im Gemeindegebiet von Sattledt bemerkte er in etwa bei Straßenkilometer 192 dass Rauchschwaden aus den Lüftungsöffnungen des Lkw in das Innere des Führerhauses drangen. Der 23-Jährige lenkte das Fahrzeug in die nächstgelegene Pannenbucht wobei kurz vor dem Stillstand bereits Funken aus dem Lüftungsschlitzen kamen. 
Nach dem Stillstand verließ der Lenker das Fahrzeug über die Beifahrertür, kurze Zeit darauf standen das Führerhaus und ein Drittel der Ladefläche, beladen mit Möbeln, bereits im Vollbrand. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr Sattledt gelöscht werden, die Höhe des entstandenen Schaden und die Brandursache sind nicht bekannt.

Bezirk Rohrbach

Betrüger verkaufte Motorsägen – Hinweise erbeten

Ein bisher unbekannter Täter verkaufte am 23. Juli 2019 gegen 14 Uhr einem Landwirt im Bezirk Rohrbach zwei minderwertige Motorsegen im Wert von je ca. 70 Euro um insgesamt 500 Euro. Dabei täuschte der Täter vor, dass es sich um hochwertige Markengeräte zu einem Listenpreis von ca. 1.400 Euro handelt und händige auch eine Betriebsanleitung für dieses Gerät aus. Zudem gab er an, von einer Messe für Werkzeug zu kommen und auf der Rückfahrt nach Holland zu sein. Er hätte noch zwei Reststück an Motorsägen, die er günstig abzugeben hätte.

Täterbeschreibung: 
Mann, vermutlich holländischer Staatsbürger, ca. 65 Jahre alt, ca. 165 cm groß, graue längere Haare, sprach gebrochenes Deutsch, unterwegs mit einem VW Golf, helle Farbe, holländisches Kennzeichen

Ergänzend wird berichtet, dass es in den letzten Tagen im Bezirk Rohrbach zu mehreren derartigen Geschäftsabwicklungen gekommen ist. Die Polizei Neufelden ersucht unter der Telefonnummer 059133/4256 um Hinweise aus der Bevölkerung.

Zwei Indoor-Anlagen sichergestellt

Bezirk Linz-Land

Ein 37-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land wird beschuldigt, in seiner Wohnung in Neuhofen an der Krems eine Growanlage zur Aufzucht von Cannabispflanzen betrieben zu haben. Im Zuge einer bei ihm vorgenommenen Hausdurchsuchung konnten neben 100 Gramm Cannabis, LSD Trips, XTC Tabletten und Amphetamine sichergestellt werden. Ebenso konnte ein österreichisches Kennzeichen, welches als gestohlen gemeldet war, sichergestellt werden. 
Der 37-Jährige wird beschuldigt, die Anlage seit ca. drei Jahren betrieben zu haben, er wird der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Ebenso konnte in Haid bei Ansfelden in einer Wohnung eine Indoor-Anlage zur Aufzucht von Cannabis festgestellt werden. Die Beamten waren am 23. Juli 2019 um 23:40 Uhr in die Wohnung zu Erhebungen bezüglich einer Lärmerregung beordert worden. Im Zuge der Erhebungen nahmen sie starken Cannabis-Geruch wahr und fanden die Anlage auf der Loggia der Wohnung. Bei der unmittelbar darauf vorgenommenen Hausdurchsuchung fanden die Polizisten zudem zehn Cannabispflanzen inklusive Blüten und weitere diverse Suchtgift-Utensilien. Ebenso wurden zwei Päckchen mit einer bis dato unbekannten weißen Substanz sichergestellt.
Die Einvernahmen der Beschuldigten, ein 28-jähriger Mann und eine 27-jährige Frau, konnten bisher nicht vorgenommen werden. Die Polizeiinspektion Ansfelden muss noch weitere Erhebungen durchführen.

Pkw-Lenkerin kollidierte mit Radfahrer

Stadt Wels

Ein 78-Jähriger aus Wels wollte am 24. Juli 2019 um 6:20 Uhr mit seinem Mountainbike auf der Radfahrerüberfahrt Kreuzung Vogelweiderstraße – Posthofplatz die Fahrbahn der Vogelweiderstraße in südliche Richtung überqueren. Zur gleichen Zeit fuhr eine 31-jährige Welserin mit ihrem Pkw auf der Vogelweiderstraße in östliche Richtung und kollidierte dabei mit dem Radfahrer.
Der Radfahrer dürfte beim Unfall schwer, die Pkw-Lenkerin unbestimmten Grades verletzt worden sein. Sie wurden ins Klinikum Wels eingeliefert.

Bezirk Perg

Reh wurde von Gegenverkehr gegen Pkw geschleudert

Ein 43-Jähriger aus dem Bezirk Perg fuhr am 23. Juli 2019 um 21:50 Uhr mit seinem Pkw auf der Pleschinger Landesstraße L569 aus Richtung Luftenberg an der Donau kommend, in Richtung St. Georgen an der Gusen. Bei Straßenkilometer 11,664 kollidierte er mit einem Reh, welches sich plötzlich auf der Fahrbahn befand. Der Lenker gab an, dass das Tier von einem entgegenkommenden Fahrzeug gegen seinen Pkw geschleudert wurde. 
Beim Verkehrsunfall wurde die im Pkw mitfahrende 26-Jährige Beifahrerin aus dem Bezirk Perg unbestimmten Grades verletzt und ins UKH Linz eingeliefert. Der Lenker des zweiten Fahrzeuges konnte bisher nicht ausgeforscht werden.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV