Polizisten retteten bewusstlose Frau. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Stadt Wels

Am 20. Juli 2019 um ca. 16:10 Uhr kam ein 13-Jähriger zur Polizei Pernau in Wels und gab an, dass er im selben Haus im zweiten Stock wohnen würde und seine Schwester Hilfe braucht. Er war sichtbar aufgelöst und sehr aufgeregt. Aufgrund des unklaren Sachverhalts begaben sich die Polizisten sofort in den zweiten Stock und betraten die Wohnung. Dort wurden der 51-jährige Wohnungsbesitzer und eine 38-Jährige angetroffen. Die Beiden teilten den Beamten mit, dass ihre 18-jährige Tochter seit etwa zwei Stunden im Badezimmer sei und es eventuell ein Problem mit der Gastherme geben könnte. Aufgrund des nach wie vor unklaren Sachverhalts und des dringenden Verdachts, dass ein medizinischer Notfall vorliegt, wurde durch die Beamten beschlossen die Türe des Badezimmers sofort gewaltsam zu öffnen. Im Badezimmer lag die 18-Jährige neben der Dusche auf dem Boden und reagierte nicht. Die Beamten brachten sie ins Wohnzimmer. Dort stellten sie eine Atmung fest. Sämtliche Fenster in der Wohnung wurden durch die Beamten geöffnet, um eine möglichst gute Belüftung zu gewährleisten. Die Rettung übernahm die Versorgung der Verletzten. Diese begann nun erste schwache Reaktionen auf die Personen vor sich zu zeigen. Ein auf dem Rucksack der Sanitäter angebrachter Gassensor löste kurz nach deren Eintreffen aus, woraufhin sämtliche Personen aus der Wohnung verbracht wurden. Der Zustand der Verletzten verbesserte sich nun weiter und sie wurde gemeinsam mit ihrer Mutter in das Klinikum Wels-Grieskirchen gebracht. Laut E-Werk Wels handelte es sich um einen Defekt an der Gastherme.

Betrunkener Führerscheinneuling

Bezirk Vöcklabruck

Am 21. Juli 2019 um 8:45 Uhr zeigte ein 46-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck bei der Polizeiinspektion Vöcklabruck einen Verkehrsunfall mit Sachschaden und Fahrerflucht an. Der Anzeiger sei dem Verursacher nachgefahren und habe ihn im Bereich Hallenbad Vöcklabruck angehalten.
Beim Eintreffen der Polizeistreife konnte festgestellt werden, dass es sich bei dem Unfall um eine Spiegelkollision handelte.
Der verdächtige Lenker, ein 18-jähriger Führerscheinneuling aus dem Bezirk Vöcklabruck, der erst seit 20 Tagen den Führerschein hat, gab sinngemäß an, dass er die Kollision bemerkt habe, jedoch den Verkehr nicht behindern habe wollen und deshalb nicht angehalten habe. Warum er erst beim Hallenbad nach der Nachfahrt des Taxilenkers angehalten habe, konnte er nicht beantworten.
Während der Amtshandlung fiel den Beamten ein deutlicher Alkoholgeruch auf. Ein beim 18-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,16 Promille. Als Begründung gab der junge Mann an, er habe am Samstag und in der Nacht zum Sonntag Alkohol getrunken. Dass der Restalkohol noch so hoch war, habe er nicht gewusst. 
Dem 18-Jährigen wurde der Führerschein abgenommen und er wird der Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck angezeigt.

Fund einer Panzersprenggranate

Bezirk Freistadt

Ein 48-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt bemerkte am 21. Juli 2019 um 17:35 Uhr in einem Waldstück in Tragwein, Mistlberg, ca. 20 Meter neben dem Güterweg Stranzberg, eine in einem Altreifen gelagerte Panzersprenggranate, die offensichtlich zur Abholung dort abgelegt war. Die Entfernung der Granate war aus Sicherheitsgründen nicht möglich, und wurde bis zum Eintreffen des Sprengstoffsachkundigen Organes bzw. des Entminungsdienstes Wien gesichert. Daraufhin erfolgte die ordnungsgemäße Entsorgung durch den Entminungsdienst.

Brandereignis in Vorchdorf geklärt

Bezirk Gmunden

Wie bereits heute berichtet, brach am 20. Juli 2019 gegen 19:30 Uhr im Dachstuhl eines Museums in Vorchdorf aus vorerst unbekannter Ursache ein Brand aus, welcher von insgesamt zehn einschreitenden Feuerwehren rasch gelöscht werden konnte. 
Im Beisein des Museumsbetreibers konnte ein Sachverständiger der Brandverhütungsstelle OÖ in Zusammenarbeit mit dem Bezirksbrandermittler die Brandursache klären: Bei einem alten in Betrieb genommenen Drehstrom-Schleifringmotor dürfte Spannung angelegt gewesen sein und somit auch auf dem Regler. Durch die eingeschaltete Stromversorgung überhitzte der Regler und es entstand ein Brand, der sich auf den Dachstuhl ausbreitete.

Sturz mit Motorrad in Wiese

Bezirk Freistadt

Ein 73-jähriger Pensionist aus Steyr fuhr am 21. Juli 2019 gegen 12.05 Uhr mit seinem Motorrad in Tragwein auf der Aisttal Landesstraße in Richtung Schwertberg, kam in einer Rechtskurve aus unbekannter Ursache links von der Fahrbahn ab und stürzte unmittelbar vor der dort beginnenden Brücke in eine Wiese. Dabei zog sich der Mann Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt und Sanitäter des Roten Kreuzes ins UKH Linz eingeliefert. 
Am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden.

Bezirk Gmunden

Motorrad kollidierte mit Pkw – 36-Jährige schwer verletzt

Eine 59-Jährige aus dem Bezirk Gmunden fuhr am 20. Juli 2017 um 17:30 Uhr mit ihrem Pkw in Ohlsdorf auf der Desslbrunner Landesstraße Richtung Desselbrunn. Als sie nach links abbog, wurde sie gleichzeitig von einem 43-jährigen Tschechen mit seinem Motorrad überholt, der dabei seitlich gegen den Pkw stieß. Der Tscheche, sowie seine mitfahrende 36-jährige Gattin, wurden über den Pkw geschleudert. Die 36-Jährige, die schwer verletzt wurde, wurde nach Erstversorgung ins Salzkammergut Klinikum Gmunden eingeliefert. Der 43-Jährige wurde leicht verletzt.

Einbruch in Supermarkt geklärt

Bezirk Ried im Innkreis

Im Zuge der Erhebungen zum Einbruchsdiebstahl in den Supermarkt am 19. Juli 2019 in Obernberg am Inn konnte ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Ried im Innkreis als Verdächtiger ausgeforscht und von Beamten der Polizeiinspektion Obernberg am Inn festgenommen werden. Der Bursch zeigte sich bei der Einvernahme geständig. Er habe wegen Geldprobleme die Tat begangen und hätte die Beute, 19 Stangen Zigaretten, welche er bei der Flucht vom Tatort jedoch verloren hatte, verkaufen wollen. Er wurde der Staatsanwaltschaft Ried angezeigt.


Presseaussendung vom 19. Juli 2019:
Unbekannter brach in Supermarkt ein
Bezirk Ried im Innkreis

Ein bisher unbekannter Täter brach am 19. Juli 2019 um 4:19 Uhr in ein Lebensmittelgeschäft in Obernberg am Inn ein. Dazu schlug er eine Verglasung ein und erbeutete insgesamt 19 Stangen Zigaretten. Die gegen 4:30 Uhr eintreffende Streife der Polizei konnte den Täter im Außenbereich des Geschäftes wahrnehmen und nahm die Verfolgung auf. Bei seiner Flucht warf er die Beute und ein Einbruchswerkzeug weg und flüchtete zu Fuß auf ein angrenzendes Firmengelände, wo er schließlich entkommen konnte. Bei der daraufhin eingeleiteten Intensivfahndung wurde der Polizeihubschrauber und Diensthunde eingesetzt. Diese blieb jedoch ohne Erfolg.

Die Polizeiinspektion Obernberg am Inn bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer 059133 4244.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV