Zahlreiche Feuerwehreinsätze nach einer heftigen Gewitterzelle

Im Bezirk Freistadt und Perg mussten Donnerstagnachmittag zahlreiche Feuerwehren nach einen heftigen Gewitter ausrücken.

Gegen 15 Uhr entlud sich die erste kräftige Gewitterwolke über weite Teile des Mühlviertels. Besonders betroffen waren der südliche Teil vom Bezirk Freistadt und Teile vom Bezirk Perg. Hauptaufgaben der Feuerwehren waren es Überflutete Keller und Garagen auszupumpen, klein räumige Vermurungen zu entfernen, umgestürzte Bäume von Verkehrswegen und Stromleitungen zu entfernen. Große Regenmengen liesen innerhalb kürzester Zeit kleinere Bäche und Flüsse enorm ansteigen. In Schwertberg waren mehrere Bäume in eine Stromleitung gestürzt. Um diese sicher zu entfernen war es notwendig den Strom im betroffenen Bereich abzuschalten. Dies wurde von einem Techniker eines Energieversorgers mit Unterstützung der Teleskopmastbühne der Feuerwehr durchgeführt. Im Anschluss konnten die Bäume und Äste aus der Leitung entfernt werden.
 

Bericht & Fotos © FOTOKERSCHI.AT / BRANDSTÄTTER

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV