Mann mit Messer attackiert. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Stadt Linz

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz wurde der 49-Jährige auf freiem Fuß angezeigt.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 23. Juni 2019:

Am 22. Juni 2019 gegen 19 Uhr kam es im Volksgarten zwischen einem 49-jährigen bulgarischen Staatsbürger aus Linz und einem 43-jährigen serbischen Staatsbürger aus dem Bezirk Linz-Land vorerst zu einer verbalen Auseinandersetzung. Plötzlich dürfte der 49-Jährige allerdings ein Klappmesser gezogen und laut Zeugenaussagen versucht haben, auf den 43-Jährigen einzustechen. Die Zeugen, ein 28-Jähriger und ein 32-Jähriger, beide aus Linz, konnten dies jedoch verhindern und dem Angreifer das Messer abnehmen. Das Opfer erlitt durch das Handgemenge eine Platzwunde im Gesicht, eine blutende Wunde im Innenbereich des Mundes und leichte Abschürfungen an beiden Händen. Er wurde zur Behandlung in den Med Campus III eingeliefert. Der 49-Jährige konnte kurz nach der Tat im Bereich der Scharitzerstraße angetroffen und festgenommen werden. Dabei konnte auch das Klappmesser sichergestellt werden.

Motorradfahrer kam von Fahrbahn ab

Bezirk Grieskirchen

Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land war am 23. Juni 2019 gegen 18:40 Uhr mit seinem Motorrad auf der B137 Richtung Grieskirchen unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam er in der Ortschaft Stockham, Gemeindegebiet von Kallham, auf der regennassen Fahrbahn in einer leichten Linkskurve ins Schleudern und schließlich von der Fahrbahn ab. Der 60-Jährige fuhr noch etwa 70 Meter im Seitengraben und kam dann zu Sturz. Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das Klinikum Wels eingeliefert.

Bezirk Freistadt

Mann bei Sturz mit E-Bike schwer verletzt

Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt fuhr am 23. Juni 2019 gegen 16:45 Uhr mit seinem E-Bike auf einer Zufahrtsstraße zur sogenannten Braunberghütte in Sankt Oswald bei Freistadt Richtung Ortschaft Witzelsberg. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers kam er auf der abschüssigen Schotterfahrbahn zu Sturz. Der 60-Jährige wurde dabei schwer verletzt und nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Landeskrankenhaus Freistadt eingeliefert.

Unfall nach Sekundenschlaf

Bezirk Grieskirchen

Eine 65-Jährige aus Wels lenkte ihren Pkw am 23. Juni 2019 gegen 12:25 Uhr auf der B134 Richtung Wels. In einer 60-km/h-Zone in der Ortschaft Breitwiesen, Gemeinde Wallern, kam sie laut eigenen Angaben aufgrund eines Sekundenschafes auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Pkw einer 27-Jährigen aus dem Bezirk Eferding. Beide Lenkerinnen dürften leicht verletzt worden sein. Die Pensionistin wurde mit der Rettung in das Klinikum Wels eingeliefert.

Raub in Lebensmittelgeschäft – Nachtrag

Stadt Linz

Das Landeskriminalamt OÖ ersucht Zeugen, die am 22. Juni 2019 in der Zeit zwischen 18 Uhr und 18:45 Uhr im Bereich Hessenpark bzw. Lustenauerstraße waren, sich bei der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Hinweise werden vertraulich behandelt.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 23. Juni 2019:

Am 22. Juni 2019 gegen 19:45 Uhr ging bei der Stadtleitstelle ein Notruf ein, dass eine Angestellte in einem Lebensmittelgeschäft am Hessenplatz überfallen wurde. Sofort fuhren mehrere Streifen zum Tatort und umstellten das Gebäude. Bei der Durchsuchung des Objektes konnte eine 37-jährige Angestellte aus Linz gefesselt im Büro aufgefunden werden. Ein bislang unbekannter Täter, maskiert und mit einem Schraubenzieher „bewaffnet“, dürfte sich versteckt haben und nach Geschäftsschluss in den Räumlichkeiten geblieben sein. Plötzlich überfiel er die 37-Jährige und fesselte sie mit einem Klebeband. Anschließend erbeutete er Bargeld in bislang unbekannter Höhe und flüchtete in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief leider negativ. Die 37-Jährige erlitt einen Schock und leichte Verletzungen an den Hand- und Fußgelenken. Sie wurde in den Med Campus III gebracht und dort ambulant behandelt.

Kinderzimmer geriet in Brand

Stadt Linz

Aus bislang noch unbekannter Ursache geriet am 22. Juni 2019 gegen 14 Uhr in einem Mehrparteienhaus in der Freistädter Straße im ersten Stock ein Kinderzimmer in Brand. Beim Eintreffen der Polizisten war die Feuerwehr bereits vor Ort und die betroffene Familie in Sicherheit. Die 47-jährige Mutter gab an, dass ihr Sohn zuvor in seinem Zimmer etwa drei Stunden mit einer Spielkonsole spielte. Als er das Zimmer kurz verließ, hörte sein Bruder einen lauten Knall. Unmittelbar danach war bereits das gesamte Kinderzimmer unter Rauch gestanden. Dieser breitete sich rasch in der gesamten Wohnung aus. Die Mutter konnte sich gemeinsam mit ihren beiden Söhnen, ihrer Tochter, den fünf Hunden sowie den Katzen rechtzeitig in das Freie begeben. Die Kaninchen konnten von der Feuerwehr gerettet werden. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die genaue Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Raub in Lebensmittelgeschäft

Stadt Linz

Am 22. Juni 2019 gegen 19:45 Uhr ging bei der Stadtleitstelle ein Notruf ein, dass eine Angestellte in einem Lebensmittelgeschäft am Hessenplatz überfallen wurde. Sofort fuhren mehrere Streifen zum Tatort und umstellten das Gebäude. Bei der Durchsuchung des Objektes konnte eine 37-jährige Angestellte aus Linz gefesselt im Büro aufgefunden werden. Ein bislang unbekannter Täter, maskiert und mit einem Schraubenzieher „bewaffnet“, dürfte sich versteckt haben und nach Geschäftsschluss in den Räumlichkeiten geblieben sein. Plötzlich überfiel er die 37-Jährige und fesselte sie mit einem Klebeband. Anschließend erbeutete er Bargeld in bislang unbekannter Höhe und flüchtete in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief leider negativ. Die 37-Jährige erlitt einen Schock und leichte Verletzungen an den Hand- und Fußgelenken. Sie wurde in den Med Campus III gebracht und dort ambulant behandelt.

Bezirk Linz-Land

Bei Verkehrskontrolle Diebesgut sichergestellt

Eine Außendienststreife führte am 22. Juni 2019 in Asten Verkehrskontrollen durch. Aufgrund der unsicheren Fahrweise wurde gegen 17 Uhr ein Pkw mit slowakischem Kennzeichen angehalten. Die Polizisten konnten im Kofferraum zunächst mehrere Schachteln mit neuen Schuhen, einen neu verpackten Hochdruckreininger als auch eine Rüttelplatte vorfinden. Die drei slowakischen Fahrzeuginsassen, 40, 28 und 27 Jahre alt, wurden während der Fahrzeug- und Lenkerkontrolle immer nervöser und machten widersprüchliche Angaben. Es konnte rasch festgestellt werden, dass die Schuhe und der Hochdruckreiniger gestohlen wurden. Weiters wurden im Auto eine Sturmhaube, Handschuhe, ein Fernglas, eine Axt und zwei Walkie-Talkies vorgefunden. Die Beschuldigten gaben an, die Schuhe und den Hochdruckreiniger an einer Raststation in Österreich von einem unbekannten polnischen Staatsbürger gekauft zu haben. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die drei Slowaken auf freiem Fuß angezeigt und sämtliche Gegenstände sichergestellt. Der Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV