Maiandacht und Wegkreuzsegnung in Gschwandt!

Am Samstag 11.5.2019 fand in der Neuhub in Gschwandt eine Maiandacht mit Marterlsegung statt. Das Wegkreuz „Michl z`Neuhub“ wurde durch den Heimat und Kulturverein Gschwandt aufwendig renoviert und wieder am alten Platz aufgestellt. „Marterldoktor“ Rudi HOLZINGER hat wieder ganze Arbeit geleistet und einen weiteren Meilenstein in der Marterlgeschichte Gschwandt gesetzt. 

Die Segnung des Wegkreuzes „Michl z`Neuhub“ wurde durch Pfarrmoderator Alois KAINBERGER gleich zu einer feierlichen Maiandacht, die auch noch gesanglich von der Sängerrunde Gschwandt unterstützt wurde, genützt.

Trotz heftigem Wind und Regen waren viele Gschwandtnerinnen, Gschwandtner, Nachbarn und Freunde der Familie Spitzbart und des Heimat,- und Kulturvereines gekommen, darunter auch Bürgermeister Fritz STEINDL mit Gattin. Durch zwei Garagen und einer großen Überdachung davor waren alle Teilnehmer/innen beim Nachbar zumindest im Trockenen untergebracht.

Obmann Rupert HELMBERGER brachte am Ende der Feier noch die Geschichte des Wegkreuzes z`Neuhub vor und bedankte sich bei Pfarrer KAINBERGER für die Gestaltung der Maiandacht und besonders bei Rudi HOLZINGER für die geleistete Arbeit bei der Renovierung. Pfarrer Alois KAINBERGER gratulierte noch Herrn SPITZBART Sen. zum Geburtstag und stimmte prompt ein Hoch soll er Leben und ein Prosit der Gemütlichkeit an. Nach der Segnung gab es von Familie Spitzbart und Veranstalter Heimat und Kulturverein einen kleinen Imbiss mit Umtrunk.

Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV