Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes – Nachtrag. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Braunau

Die Brandstelle in Geretsberg wurde am Vormittag des 10. Mai 2019 vom Sachverständigen der Brandverhütungsstelle für OÖ untersucht. Als Brandursache wird das Einbringen einer unbekannten Zündquelle vermutet. Eine technische Brandursache sowie eine Entzündung durch Blitzschlag konnten nicht festgestellt werden. Vor dem Brandausbruch herrschte zwar ein Gewitter, der naheste Blitzeinschlag befand sich jedoch laut dem Blitzortungssystem Aldis in einer Entfernung von 2,4 Kilometern und kommt somit als Brandursache nicht in Frage. Der Einsatz eines Brandmittelspürhundes ist geplant.


Ursprüngliche Presseaussendung vom 10.05.2019
Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes
Bezirk Braunau

Aus bislang unbekannter Ursache kam es am 9. Mai 2019 gegen 19:30 Uhr im Strohballenlager eines landwirtschaftlichen Anwesens eines 39-Jährigen in Geretsberg zu einem Brandausbruch. Der Landwirt nahm um 19:30 Uhr beim Zufahren zum landwirtschaftlichen Anwesen im Bereich des Nebengebäudes Brandgeruch wahr. Er bemerkte die im Gebäude gelagerten brennenden Strohballen und alarmierte die Feuerwehr. Der Brand konnte durch den Einsatz von neun Feuerwehren mit ca. 120 Mann rasch unter Kontrolle gebracht werden. Der Gebäudeteil inkl. Dachstuhl wurde im Bereich der Brandstelle schwer beschädigt. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefährdung für Menschen und Tiere.

Alkolenkerin missachtete Vorrang

Bezirk Linz-Land

Eine 40-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land fuhr am 10. Mai 2019 gegen 18:30 Uhr mit ihrem Pkw in Traun auf der Gferetfeldstraße Richtung Weidfeldstraße, die sie in gerader Richtung überqueren wollte. Bei der Kreuzung mit der Weidfeldstraße übersah sie das Verkehrszeichen „Vorrang geben“ und fuhr in die Kreuzung ein. Dabei kam es zur Kollision mit dem Pkw einer 49-Jährigen, ebenfalls aus dem Bezirk Linz-Land, die auf der Weidfeldstraße Richtung Traun fuhr. Durch den Zusammenstoß wurde das Fahrzeug der 49-Jährigen um die eigene Achse gedreht und kam mitten auf der Fahrbahn zum Stillstand. Sie erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde ins UKH Linz gebracht. Ein mit der 40-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

Drogenlenker aus Verkehr gezogen

Bezirk Linz-Land

Ein 29-jähriger rumänischer Staatsangehöriger aus Linz wurde am 9. Mai 2019 gegen 18:30 Uhr von Polizisten aus Traun angehalten. Er fuhr mit seinem Pkw auf der L563a im Ortschaftsbereich Haid, Gemeinde Ansfelden. Bei der routinemäßigen Lenker- und Fahrzeugkontrolle verlief ein Alkovortest negativ. Aufgrund diverser Symptome, die auf eine Suchtmittelbeeinträchtigung hindeuteten, wurde dem Lenker ein freiwilliger Drogenschnelltest angeboten. Der Test verlief positiv auf THC. Bei der im Anschluss erfolgten klinischen Untersuchung wurde die Fahruntauglichkeit diagnostiziert. Die Blutabnahme wurde vom 29-Jährigen verweigert. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen. Die Weiterfahrt wurde an Ort und Stelle untersagt.

Pkw touchierte Moped

Bezirk Ried im Innkreis

Eine 17-Jährige aus dem Bezirk Ried im Innkreis fuhr am 10. Mai 2019 gegen 17:25 Uhr mit ihrem Moped auf der L513, Unterinnviertler Landesstraße Richtung Taiskirchen. Im Gemeindegebiet von Andrichsfurt wollte sie links in den Güterweg Krammern abbiegen. Obwohl sie laut Zeugen den linken Fahrtrichtungsanzeiger eingeschaltet hatte, wurde sie zu diesem Zeitpunkt von einem Pkw, gelenkt von einer 27-Jährigen aus dem Bezirk Schärding, überholt. Als die Pkw-Lenkerin bemerkte, dass die 17-Jährige nach links einlenkte, versuchte sie zwar noch auszuweichen, dennoch kam es zu einer Streifkollision und die Mopedlenkerin stürzte. Sie wurde unbestimmten Grades verletzt und ins Krankenhaus Ried im Innkreis gebracht.

Stadt Wels

Pkw-Lenker fuhr Mopedfahrer an – Zeugenaufruf

Ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land fuhr am 10. Mai 2019 gegen 12:30 Uhr mit seinem Moped auf der Uhlandstraße in Wels in nördliche Richtung. Bei der Kreuzung mit der B1 beabsichtigte er diese in gerader Richtung zu überqueren und reihte sich am geradeausführenden Fahrstreifen ein. Die Ampel zeigte bei Annäherung an die Kreuzung Rotlicht. Der Jugendliche legte den Leerlauf ein und rollte mit ca. 35 km/h in Richtung der Kreuzung. Plötzlich stieß ein weißer Pkw gegen den hinteren Reifen des Mopeds. Der 16-Jährige stürzte und dürfte sich dabei schwer verletzt haben. Der Pkw fuhr laut Aussage des 16-Jährigen schließlich an ihm vorbei und der Beifahrer zeigte ihm auch noch den ausgestreckten Mittelfinger. Dann fuhr der weiße Pkw Richtung Marchtrenk bzw. Autobahnauffahrt Wels-Ost in östliche Richtung davon. Ein Lkw-Lenker sowie ein Motorradlenker kamen dem Verletzten zu Hilfe. Die Mutter brachte den 16-Jährigen ins Krankenhaus.
Hinweise bitte an die PI Sonderdienste Wels unter 059 133 47 4444.

Drogendealer in Linz festgenommen

Stadt Linz

Nach umfangreichen Ermittlungen der Linzer Polizei mit Unterstützung des Landeskriminalamtes OÖ konnten zwei Linzer, 32 und 42 Jahre alt, die in Linz schwunghaften Handel betrieben, festgenommen werden. Die beiden Beschuldigten sind verdächtig, in einem Wettlokal eine Gesamtmenge von zumindest 3,8 Kilogramm Marihuana und 36 Gramm Kokain an 22 ausgeforschte Abnehmer verkauft zu haben. Zudem wurden in der Wohnung des 42-Jährigen 1,4 Kilogramm Marihuana gefunden und sichergestellt. Bei einem der Abnehmer des 32-Jährigen wurden knapp 500 Gramm Marihuana sichergestellt. Der 32-Jährige ist überdies verdächtig, seine Ex-Freundin mit dem Umbringen bedroht zu haben, sollte sie ihn wegen seiner Suchtgiftgeschäfte anzeigen. Sämtliche Beteiligte wurden bei den jeweils zuständigen Staatsanwaltschaften zur Anzeige gebracht. Die beiden Linzer wurden in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

Lkw erfasste Radfahrerin

Bezirk Ried im Innkreis

Eine 83-jährige aus dem Bezirk Ried im Innkreis fuhr am 10. Mai 2019 gegen 7:40 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der L1110, Kleinmurhamer Landesstraße im Gemeindegebiet von Weilbach Richtung Mörschwang. An der Kreuzung mit der bevorrangten L1109, Mörschwanger Landesstraße hielt sie ihr Fahrrad zwar noch an, wollte jedoch anschließend noch vor einem aus Richtung Mörschwang herannahenden Sattelzug, gelenkt von einem 46-jährigen deutschen Staatsangehörigen, nach links einbiegen. Der Kraftfahrer versuchte noch durch Ablenken seines Schwerfahrzeuges und durch Einleitung einer Vollbremsung auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit der Radfahrerin nicht mehr verhindern. Die Radfahrerin wurde von der Sattelzugmaschine erfasst und in einen angrenzenden Straßengraben geschleudert, wo sie zum Liegen kam. Sie wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Ried im Innkreis geflogen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV