Pkw-Lenker wechselte ungültige Banknote – Bezirk Gmunden

Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden wurde am 5. Mai 2019 um 10 Uhr auf der B144 von Gmunden kommend Richtung Laakirchen von einem vor ihm fahrenden Pkw-Lenker, der die Warnblinkanlage eingeschaltet hatte, angehalten. Der Lenker des Pkw stieg aus und erzählte dem 22-Jährigen er müsse dringend tanken, weil seine Mutter krank sei, er deshalb nach Rumänien müsse und nur rumänische Lei bei sich habe. Der Mann fragte den 22-Jährigen, ob er ihm 2000 Lei wechseln könne. Die beiden fuhren zur nächsten Tankstelle in Laakirchen und der 22-Jährige bezahlte die Tankrechnung. Anschließend fuhren sie zu einem Geldautomaten in Laakirchen. Der 22-Jährige hob Bargeld ab, um den Rest für die 2000 Lei zu wechseln. Danach stieg der unbekannte Täter in seinen Pkw. Im Fahrzeug waren auch eine Frau und zwei Kleinkinder auf der Rückbank. Sie fuhren schließlich Richtung Bundesstraße davon. Wie sich später herausstellte, war die rumänische Banknote nicht mehr gültig.

Beschreibung des Mannes:
Anfang bis Mitte 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß; Statur eher kräftig, dunkle Haare und leichter Vollbart. Er trug eine schwarze, dünne Stoffjacke und blaue Jeans.

Beschreibung der Frau:
Ebenfalls um die 30 Jahre, 170 cm groß und dunkle, leicht gewellte, schulterlange Haare.

Bei Beiden dürfte es sich um Roma oder Sinti handeln.

Fahrzeug:
Schwarzer Audi A6 Kombi, Baujahr 2004-2011

Hinweise bitte die Polizeiinspektion Laakirchen unter 059133 4107.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV