Vorschau auf die 29. Runde der Tipico Bundesliga

SV Mattersburg – CASHPOINT SCR AltachSamstag, 04.05.2019, 17:00 Uhr, Pappelstadion (live bei Sky), Schiedsrichter Stefan Ebner- Der SV Mattersburg ist in der Tipico Bundesliga seit 7 Heimspielen ungeschlagen (4 Siege, 3 Remis) – wie zuletzt im Frühjahr 2018 (damals 8 Heimspiele in Folge).- Der CASHPOINT SCR Altach gewann in der Tipico Bundesliga gegen den SV Mattersburg 10-mal – nur gegen den FK Austria Wien (12-mal) häufiger.- Der SV Mattersburg traf in 18 Spielen in Serie – erstmals in der Tipico Bundesliga. Unter Klaus Schmidt trafen die Burgenländer in allen 12 BL-Heimspielen.- Der CASHPOINT SCR Altach ist seit 5 Auswärtsspielen ungeschlagen (3 Siege, 2 Remis) – erstmals so lange in der Tipico Bundesliga.- Andreas Grubers Torbeteiligungen brachten dem SV Mattersburg in dieser Saison 16 Punkte ein. Nur Liendls Tore brachten seinem Klub – dem RZ Pellets WAC – mehr Punkte ein (20).  FC Wacker Innsbruck – TSV Prolactal Hartberg Samstag, 04.05.2019, 17:00 Uhr, Tivoli Stadion Tirol (live bei Sky), Schiedsrichter Harald Lechner- Der FC Wacker Innsbruck ist in dieser Saison der Tipico Bundesliga nur gegen den TSV Prolactal Hartberg ungeschlagen. Die Tiroler gewannen 2 der 3 BL-Spiele gegen Hartberg.- Der FC Wacker Innsbruck gewann in der Tipico Bundesliga 2 der 8 Spiele unter Thomas Grumser – beide auswärts und eines davon gegen den TSV Prolactal Hartberg.- Der FC Wacker Innsbruck erzielte in Runde 28 gegen den CASHPOINT SCR Altach 4 Tore – erstmals so viele in einem Spiel der Tipico Bundesliga seit Dezember 2013 (5:3 gegen den SV Grödig).- Rajko Rep erzielte 2 der 3 Treffer des TSV Prolactal Hartberg gegen den FC Wacker Innsbruck. Beim 2:2 am 9. Dezember 2018 schnürte er einen Doppelpack – seinen bislang letzten in der Tipico Bundesliga.- Zlatko Dedic war in der 28. Runde an 3 Toren direkt beteiligt, als erster Spieler des FC Wacker Innsbruck 2018/19. Dedic war in den letzten beiden Spielen gegen den TSV Prolactal Hartberg jeweils an einem Treffer direkt beteiligt.  FC Flyeralarm Admira – SK Rapid Wien Samstag, 04.05.2019, 17:00 Uhr, BSFZ-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Walter Altmann- Der SK Rapid Wien gewann in der Tipico Bundesliga zuletzt 4 Spiele in Folge gegen den FC Flyeralarm Admira – wie zuletzt zwischen September 1997 und August 2000. Damals waren es sogar 5 Siege in Folge gewesen.- Der SK Rapid Wien blieb in allen 3 Saisonspielen gegen den FC Flyeralarm Admira ohne Gegentor. 4 Saisonduelle in der Tipico Bundesliga ohne Gegentor gelangen Rapid zuletzt 2013/14 gegen den SC Wiener Neustadt, gegen die Admira noch nie.- Der FC Flyeralarm Admira holte aus den ersten 10 Frühjahrsspielen 18 Punkte. Mehr waren es in der Tipico Bundesliga für die Admira nur 1984 gewesen, damals wurden 19 Punkte geholt (umgerechnet auf 3 Punkte pro Sieg).- Der FC Flyeralarm Admira erzielte 18 Tore nach Standards – Höchstwert in dieser Saison der Tipico Bundesliga. Der SK Rapid Wien kassierte 5 der letzten 6 Gegentore nach Standards.- Christoph Knasmüllner lieferte 10 Assists ab – wie 2018/19 sonst nur Michael Liendl. Er lieferte 3 Assists gegen den FC Flyeralarm Admira ab – nur Liendl gegen den SV Mattersburg (4) in dieser Saison der Tipico Bundesliga mehr. spusu SKN St. Pölten – SK Puntigamer Sturm Graz Sonntag, 05.05.2019, 14:30 Uhr, NV Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Dieter Muckenhammer- Der spusu SKN St. Pölten gewann in der Tipico Bundesliga 2 Heimspiele gegen den SK Puntigamer Sturm Graz – nur gegen den FK Austria Wien (3) auch so viele.- Der spusu SKN St. Pölten blieb in den 3 Duellen 2018/19 gegen den SK Puntigamer Sturm Graz ohne Gegentor. In den vorangegangenen 8 Duellen in der Tipico Bundesliga blieb der SKN nie ohne Gegentor (22 Gegentore in diesen 8 Spielen).- Der spusu SKN St. Pölten erzielte in der Tipico Bundesliga im Frühjahr 6 der 9 Tore nach Standards – der höchste Anteil. 4 dieser 6 Tore wurden per Elfmeter erzielt.- Der SK Puntigamer Sturm Graz erzielte 8 der 9 Tore im Frühjahr aus dem Spiel heraus – der höchste Anteil. Ein weiteres Tor resultierte aus einem Elfmeter.- Fabian Koch steht in der Tipico Bundesliga vor seinem 100. Spiel für den SK Puntigamer Sturm Graz. Bei seinem letzten BL-Auswärtsspiel (2:1-Sieg gegen den LASK) feierte Koch seinen insgesamt 100. Sieg in der Tipico Bundesliga. LASK – RZ Pellets WAC Sonntag, 05.05.2019, 14:30 Uhr, TGW Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Julian Weinberger- Der LASK holte in dieser Saison der Tipico Bundesliga gegen den RZ Pellets WAC 7 Punkte – gegen kein Team mehr. Die Linzer kassierten erst ein Gegentor gegen den WAC – gegen kein Team weniger.- Der LASK spielte in den ersten 28 Spielen 12-mal zu null – Höchstwert in dieser Saison der Tipico Bundesliga und zuletzt 1985/86 so häufig.- Der LASK traf in dieser Saison der Tipico Bundesliga 10-mal aus der Distanz – nur der FK Austria Wien ebenso häufig.- Sekou Koita war 3 Spiele in Folge an einem Tor direkt beteiligt – erstmals in der Tipico Bundesliga. Er gab in der Meistergruppe 22 Schüsse ab – Höchstwert.- Oliver Glasner gewann als LASK-Trainer die Hälfte seiner 64 Spiele in der Tipico Bundesliga. Das ist der höchste Anteil aller LASK-Trainer in der BL bei zumindest einer gesamten Saison. FK Austria Wien – FC Red Bull SalzburgSonntag, 05.05.2019, 17:00 Uhr, Generli-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Alexander Harkam- Der FC Red Bull Salzburg ist dann nach 29 Spielen Meister, wenn die Salzburger gegen den FK Austria Wien zumindest so viele Punkte holen wie der LASK im Spiel gegen den RZ Pellets WAC.- Der FC Red Bull Salzburg verlor 2018/19 als einziges Team der Meistergruppe gegen den FK Austria Wien keinen Punkt. RBS erzielte gegen den FAK in dieser Saison der Tipico Bundesliga 9 Tore – das gelang keinem anderen Team.- Der FK Austria Wien punktete zuletzt in 3 Spielen in Folge nach 0:1-Rückstand, insgesamt bereits in 6 Spielen in dieser Saison der Tipico Bundesliga – sonst nur der CASHPOINT SCR Altach so häufig.- Der FC Red Bull Salzburg traf in der Schlussviertelstunde bereits 22-mal – Höchstwert in dieser Saison der Tipico Bundesliga. Salzburg traf in allen 3 Saisonspielen gegen den FK Austria Wien in der Schlussviertelstunde, insgesamt 5-mal.- Munas Dabbur erzielte im letzten Duell zwischen dem FC Red Bull Salzburg und dem FK Austria Wien 4 Tore – persönlicher Rekord. Insgesamt traf er 2018/19 bereits 5-mal gegen den FAK – gegen kein Team häufiger.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV