Tätliche Auseinandersetzung in Gmunden – Nachtrag

Bezirk Gmunden

Aufgrund des Zeugenaufrufes vom 14. April 2019 meldete sich nun eine 52-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land, die Zeugin der Tat war. Der 21-Jährige soll zuerst mit dem Pkw auf den 19-Jährigen zugefahren und ihn dann mit einem Messer leicht verletzt haben. Die Zeugin bestätigte großteils die Aussagen des 19-Jährigen, weshalb von der Staatsanwaltschaft Wels eine Festnahmeanordnung erlassen wurde. Gegen die vom Beschuldigten genannten Zeugen wurde Anzeige wegen Falscher Beweisaussage erstattet. Der 21-Jährige wurde am 17. April 2019 um 14 Uhr in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 14.04.2019:

Am 9. April 2019 gegen 22 Uhr kam es in Gmunden in der Nähe des Kindergartens Schörihub zwischen einem 19-jährigen Rumänen und einem 21-jährigen Serben, beide aus Gmunden, zu einer tätlichen Auseinandersetzung bei der ein Messer im Spiel gewesen sein könnte. Im Zuge des Streites soll der Serbe auch mit seinem Pkw auf das Opfer losgefahren sein, dieses erlitt leichte Verletzungen.
Den Vorfall soll eine Dame mit einem Hund, nähere Beschreibung ist keine bekannt, beobachtet haben. Da der Sachverhalt unklar ist, wird diese Dame ersucht, sich bei der Polizeiinspektion Gmunden, Tel. +43 59133 4100, zu melden.

Quelle: LPD OÖ

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV