Bad Ischl: Aufwändige Sicherungsarbeiten in Engleiten – ab Karfreitag Engleitenstraße und Teil des Solewegs voraussichtlich wieder geöffnet

Auf Hochtouren liefen in den letzten Tagen im Bereich der Engleitenstraße Sicherungsarbeiten für die Straße und den Soleleitungsweg, die in enger Absprache mit dem Landesgeologen erfolgen. Aufgrund von Gefährdungen durch Steinschläge und abstürzende Baumteile musste der Weg gesperrt werden. Ab Karfreitag, 19. 4., können jedoch die Engleitenstraße und der Teilabschnitt des Soleweges vom Kaiser-Jagdstandbild bis Lauffen voraussichtlich wieder freigegeben werden. 
Aufgrund der Gefahr durch zahlreiche abgestorbene Eschen muss allerdings der Soleleitungsweg zwischen dem Kaiser-Jagdstandbild und der Katrinseilbahn aus Sicherheitsgründen weiter gesperrt bleiben. Für diesen Abschnitt werden weitere Maßnahmen koordiniert. 
Aufgrund der akuten Gefahr von Sach- und Personenschäden im Bereich Soleleitungsweg und Engleitenstraße wurden auf Antrag der Stadtgemeinde Bad Ischl mit finanzieller Beteiligung der ÖBF AG und der Salinen Austria AG durch die Wildbach- und Lawinenverbauung Abräumarbeiten durchgeführt. Dabei wurde lockeres Fels- und ab- sowie umsturzdrohendes Baummaterial aus den Steilhangflächen entfernt bzw. absturzsicher abgelagert. 
Die Gesamtkosten der durchgeführten Maßnahmen belaufen sich auf rund 50.000,- €, die von Bund, Land OÖ, der Stadtgemeinde Bad Ischl sowie den Salinen Austria AG und den ÖBF AG) getragen werden. 

DI Michael Schiffer von der Wildbach- und Lawinenverbauung: „Mittelfristig soll im Zuge eines aktuell in Ausarbeitung befindlichen Schutzprojektes der Wildbach- und Lawinenverbauung der Steinschlagschutz für den Ortsteil Lauffen und auch für den gegenständlichen Bereich der Engleitenstraße und des Soleleitungsweges sowie die Schutzfunktion der vorliegenden Objektschutzwaldflächen nachhaltig verbessert werden.“

Kurt Reiter von den Salinen Austria stellt fest:  „Sicherheit hat oberste Priorität. Die Salinen Austria AG steht in regem Austausch mit Gemeindevertretern, den Bundesforsten, der Wildbach- und Lawinenverbauung und dem Tourismus, um gemeinsam an einer Lösung des Problems zu arbeiten. Wir appellieren an alle Wanderer, Wegsperren zu beachten, um kein unnötiges Risiko einzugehen.“
Bürgermeister Hannes Heide: „Mit der nun vorgesehenen Öffnung kann einem Anliegen der Bevölkerung, das auch bei den Bürgermeistergesprächen immer wieder geäußert wurde, weitestgehend entsprochen werden. Die nächsten Schritte sollten aber sicherstellen, dass auch der restliche Soleleitungsweg auf Bad Ischler Gemeindegebiet, der bei Einheimischen und Gästen sehr beliebt ist, geöffnet werden kann!“
Fotos: Lokalaugenschein von in Engleiten: Steinschlag und umgestürzte Bäume waren für die Sperren verantwortlich! Vlnr. Vizebürgermeister Josef Reisenbichler, DI Michael Schiffer von der WLV, Baustadtrat Thomas Loidl, Bürgermeister Hannes Heide und Kurt Reiter von der Salinen Austria AG.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV