Linzer Bankräuber vor Gericht

Für einen Bankraub muss sich ein 29-Jähriger am Donnerstag in Linz vor Gericht verantworten. Dem Mann wird vorgeworfen, am 28. Jänner eine Bankfiliale im Linzer Biesenfeld überfallen zu haben.

Der 29-jährige Österreicher soll am 28.Jänner in der Früh die Bankfiliale mit einer Faustfeuerwaffe betreten und zwei Angestellte bedroht haben. Der Räuber forderte Geld, eine Bankmitarbeiterin händigte ihm rund 18.000 Euro Bargeld aus. Mit seiner Beute ergriff der Täter die Flucht.
Bei der sofort eingeleiteten Fahndung wurde auch konkret nach einem Fluchtauto gesucht, und kurze Zeit später schon waren die Polizisten erfolgreich. Eine Streife konnte in Traun ein verdächtiges Fahrzeug stoppen und fand darin den 29-Jährigen, der die Beute und auch die Kleidung, die er beim Überfall getragen hatte, noch bei sich hatte.
Der Mann zeigte sich bei den Einvernahmen angesichts der belastenden Beweise voll geständig. Ihn erwartet wegen schweren Bankraubes eine Haftstrafe zwischen einem und zehn Jahren. Ein Urteil wird für Donnerstag erwartet. Textquelle: ooe.orf.at

Linzer Bankräuber vor Gericht
COPYRIGHT: FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV