Red Bulls treffen im AHL-Viertelfinale auf EHC Alge Elastic Lustenau


Samuel Witting: „Jeder muss für jeden kämpfen“

Salzburg, 15. März 2019 | Die Red Bull Hockey Juniors treffen im Alps Hockey League Viertelfinale auf den EHC Alge Elastic Lustenau (6.). Die Red Bulls durften beim Playoff-Pick am Freitag um 16:00 Uhr an dritter Stelle ihren Gegner auswählen. Das Farmteam traf bereits im Finalturnier um den österreichischen Meister der Alps Hockey League auf die Vorarlberger. Insgesamt bestritt man gegen die grünen Löwen vier Saisonduelle. Das erste Spiel der Best-of-Seven-Serie steigt am Montag, 18. März 2019 in der Eisarena Salzburg (19:15 Uhr). 

In den weiteren Paarungen trifft der Grunddurchgangssieger HC Pustertal auf S.G.Cortina Hafro (8.), die zweitplatzierten Slowenen HK SZ Olimpija wählten die Rittner Buam (5.), während der amtierende Meister Migross Supermercati Asiago Hockey gegen HDD SIJ Acroni Acroni Jesenice (7.) um den Aufstieg ins Halbfinale kämpft. 


Stimmen der Red Bull Hockey Juniors zum Viertelfinalauftakt und Gegner EHC Alge Elastic Lustenau:

Teemu Levijoki, Head Coach: „Die bisherigen Begegnungen waren bis auf unseren Sieg knapp. Wir haben eine gute Chance, im Best-of-Seven weiter zu kommen, unsere Form stimmt und ist auf einem hohen Level. Der Modus ist für mich ungewohnt, aber jetzt muss man ohnehin jeden Gegner schlagen, wenn wir in die nächste Runde kommen wollen. Wir schauen ohnehin auf uns, nicht auf den Gegner. In unserem jungen Team wird sich jetzt zeigen, wer reif und bereit ist und wer noch nicht. Playoff ist die beste Zeit des Jahres.“

Samuel Witting, Juniors Kapitän: „Wir haben gegen Lustenau über die Saison gesehen immer gute Leistungen abgerufen. Die Niederlagen waren oft unglücklich, die Spiele sehr knapp. Aber wir haben uns im Saisonverlauf sehr gesteigert. Nach vier Spielen gegen das Team kennen wir auch ihre Stärken und Schwächen. Wir müssen einfach auf uns schauen, unser Spiel durchziehen und jeder muss für jeden kämpfen. Die Serie wird lang werden und da wird das Tempo das wir gehen können, ein Vorteil sein für uns sein. „

Helmut de Raaf, Director of Development Academy: „Für mich ist der Pick-Modus etwas ungewohnt, daher hätte ich nach der Tabellenposition entschieden. Die Entscheidung beim Pick lag aber ohnehin gemeinsam bei der Mannschaft und dem Trainerstab. Um weiter zu kommen, müssen wir jeden Gegner schlagen.“
Alps Hockey League | Playoff-Viertelfinale
Red Bull Hockey Juniors – EHC Alge Elastic Lustenau
Playoff-Viertelfinale der Red Bulls
(best of seven)
Mo, 18.3.2019 | Red Bull Hockey Juniors vs EHC Alge Elastic Lustenau | 19:15Mi, 20.3.2019 | EHC Alge Elastic Lustenau vs Red Bull Hockey Juniors |Fr, 22.3.2019 | Red Bull Hockey Juniors vs EHC Alge Elastic Lustenau | 19:15So, 24.3.2019 | EHC Alge Elastic Lustenau vs Red Bull Hockey Juniors |Di, 26.3.2019* | Red Bull Hockey Juniors vs EHC Alge Elastic Lustenau | 19:15Do, 28.3.2019* | EHC Alge Elastic Lustenau vs Red Bull Hockey Juniors |Sa, 30.3.2019* | Red Bull Hockey Juniors vs EHC Alge Elastic Lustenau | 19:15* falls nötig
vlnr: Kilian Zündel, Nico Feldner, Samuel Witting
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV