Verpatzte Generalprobe: ATSV Stadl-Paura mit 0:4-Niederlage im Testspiel gegen SV Grieskirchen

(0:2) Nach der späten 2:1-Niederlage im Testspiel gegen USC Eugendorf (Tor: Marco Siverio Toro), stand am Samstag, 02. März 2019, das letzte Vorbereitungsspiel, vor dem Start in die Rückrunde der Regionalliga Mitte, auf dem Programm. Als Gegner kam die Mannschaft des SV Grieskirchen in die „Licht & Planung Arena“ nach Stadl-Paura. Das Team von Trainer Christian Heinle nimmt nach der Hinrunde den 12. Tabellenrang in der LT1 OÖ-Liga ein. Das Match wurde von Spielleiter Patrick Karassek pünktlich um 15.00 Uhr angepfiffen. An den Linien assistierten Markus Wimmer und Mag. Markus Medl. Wir bedanken uns bei den treuen Fans, die uns bei diesem Testspiel unterstützt haben!

ATSV STADL-PAURA. EIN VEREIN. EIN TEAM. EIN ZIEL.
Unser Trainertrio Markus Waldl (Cheftrainer), Christoph Brummayer (Co-Trainer) und Simon Winkler (Tormanntrainer) ließ folgende Elf beginnen: Simon Winkler (TW), Florian Maier (K), Sorin Ciobanu, Misel Danicic, Daniel Raischl, Alin Roman, Pascal und Raphael Hofstätter, Daniel Gruber, David Poljanec und Marco Siverio Toro. Auf der Ersatzbank nahmen Platz: Amel Beglerovic, David Xerach Muro Fernández, Markus Gruber und Heiko Springer. Da unsere beiden Tormänner Valentino Maric und Moritz Lüftner verletzt sind, hütet zurzeit unser Tormanntrainer Simon Winkler das Gehäuse. Auch auf die Verletzten Lukas Mayer sowie Niklas Kölbl mussten wir verzichten!

Kein guter Tag für unsere Burschen
Beide Mannschaften fanden vorerst gut ins Match, wobei zwingende Torchancen Mangelware waren. In der 23. Minute ein hoher Ball auf unser Tor, Simon konnte die Kugel nicht unter Kontrolle bringen und Christian Heinle staubte zum 0:1 ab. Nur eine Minute später ein Foul unseres Goalie an einem gegnerischen Stürmer im Strafraum. Spielleiter Karassek zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Alfons Fischer ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und erhöhte auf 0:2. Unsere Mannschaft war zwar bemüht, blieb offensiv jedoch harmlos. Unsere Burschen zeigten nach dem schnellen Rückstand doch Wirkung, die Abwehr war nicht sattelfest, nach vorne passierte äußerst wenig. Die Heinle-Elf war die agilere Mannschaft. Schließlich ging es mit dem 0:2-Rückstand in die Halbzeitpause.

Auch in Hälfte zwei kassierten wir zwei Treffer
Auch nach dem Wiederanpfiff kam unsere Mannschaft nicht so richtig auf Touren. Der Gegner war spritziger und tauchte immer wieder gefährlich vor unserem Gehäuse auf. Bei uns passierten viele Abspielfehler, vom in den letzten Testspielen gezeigten gefälligen Kombinationsspiel war wenig zu sehen. In der 55. Minute wurden dann die Angriffe der Heinle-Elf belohnt. Alfons Fischer nutzte den Ballverlust eines unserer Spieler, zog alleine auf unser Tor und erhöhte auf 0:3. Nur fünf Minuten später fixierte Klaus Michael Kapl den Endstand von 0:4. Gegen Ende der zweiten Hälfte verletzten sich auch noch Markus Gruber bei einem Tackling an der Schulter und Daniel Gruber, nach einem unnötigen Foul fast mit dem Schlusspfiff, am Knöchel. Leider verhinderte diese schmerzliche Niederlage eine erfolgreiche Generalprobe.

Unsere Bilanz nach neun Testspielen kann sich aber durchaus sehen lassen: fünf Siegen, standen ein Remis und drei Niederlagen gegenüber. Besuche auch unsere Homepage unter: http://www.atsv-stadl-paura.at

Text und Fotos: Rudi Knoll

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV