Aktuelle oö Polizeimeldungen: Pferd ging im Galopp durch – 77-Jähriger schwer verletzt

Bezirk Kirchdorf/Krems

Schwer verletzt wurde am 2. März 2019 ein 77-jähriger Pensionist bei einem Kutschenunfall in Nußbach.
Der Pensionist aus dem Bezirk Kirchdorf führte am Vormittag in einer Reithalle mit einer Kutsche, Übungs- bzw. Trainingsfahrten durch. Bei dem Kutschengespann handelte es sich um ein sogenanntes „Tandemgespann“, bei welchem die Kutsche von zwei hintereinander eingespannten Pferden gezogen wird.
Das Gespann wurde von dem 77-Jährigen gelenkt, neben ihm saß ein 59-Jähriger aus Linz. Nach mehreren gedrehten Runden in der Reithalle scheute plötzlich und ohne erkennbaren Grund das vordere der beiden Pferde und ging im Galopp durch.
Aus diesem Grund kippte die Kutsche auf die rechte Seite um und der Kutscher und sein Mitfahrer wurden von der Kutsche geschleudert. Der Linzer wurde in den Sand geworfen und blieb bei dem Unfall unverletzt. Der 77-Jährige wurde zwischen der umgestürzten Kutsche und der seitlichen Holzbande eingeklemmt bzw. ein kurzes Stück mitgeschleift und erlitt offensichtlich schwere Verletzungen im Bereich des Rücken und Oberkörpers. Er wurde vom Notarzt erstversorgt und mit dem Rettungshubschrauber Martin 3 ins Krankenhaus nach Linz geflogen.

Alkolenker kollidierte mit Pkw

Stadt Steyr

Am 1. März 2019 gegen 19:55 Uhr fuhr ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Waidhofen an der Ybbs mit einem Pkw in Steyr vorschriftswidrig auf dem linken in Richtung Ennser Knoten führenden Fahrstreifen der Redterbrücke in Richtung Kreisverkehr Haratzmüller Straße und kollidierte frontal mit dem am vorschriftsmäßig am linken Fahrstreifen fahrenden Pkw samt Einachsanhänger, gelenkt von einem 46-Jährigen aus Steyr. Dadurch schleuderte der 64-Jährige gegen einen weiteren Pkw, der von einem 58-Jährigen aus dem Bezirk Steyr-Land am rechten Fahrstreifen der Rederbrücke in Richtung Ennserknoten gelenkt wurde.  
Der 64-Jährige, der stark nach Alkohol roch, wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt ins Krankenhaus Steyr gebracht, wo ein Alkotest aufgrund seiner Verletzungen nicht möglich war. Eine durchgeführte Blutabnahme ergab jedoch eine Beeinträchtigung durch Alkohol und somit eine Fahruntauglichkeit.
Der 46-Jährige und sein gleichaltriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen, der 58-Jährige und sein Enkel, der bei ihm mitfuhr, wurden lt. ihren Angaben nicht verletzt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV