Aktuelle oö Polizeimeldungen: Freundin mit dem Umbringen bedroht – Haft

Bezirk Braunau am Inn

Ein 21-jähriger beschäftigungsloser syrischer Asylberechtigter aus Deutschland beschädigte am 27. Februar 2019 gegen 7:50 Uhr in Helpfau-Uttendorf im Zuge von Erhebungen zu einem Streit den Dienstwagen der einschreitenden Beamten durch zwei Kopfstöße. In weiterer Folge wurde er von den Polizisten festgenommen weshalb er neuerlich mit dem Kopf gegen den Dienstwagen stieß. Im Zuge der weiteren Erhebungen stellte sich heraus, dass der Beschuldigte seit ca. Jänner 2019 seine 32-jährige Freundin aus dem Bezirk Braunau am Inn mehrmals mit dem Umbringen bedroht hat. 
Die Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis ordnete die Einlieferung in die Justizanstalt Ried im Innkreis an.

Stadt Wels

Beamte durch Fußtritte und Faustschläge verletzt

Am 27. Februar 2019 um 21:13 Uhr wurde eine Polizeistreife in der Innenstadt von Wels von einer Passantin auf eine lärmende Gruppe aufmerksam gemacht und zum Einschreiten aufgefordert. Die Gruppe befand sich auf dem Weg zur Altstadt. Die beiden Beamten hielten den Streifewagen an und wollten gerade die Gruppe ansprechen, als sich zwei Männer aus der Gruppe, ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land und ein 17-Jähriger aus Linz, umdrehten und auf die Beamten zugingen. Der 17-Jährige schrie die Beamten sofort in aggressiver Art und Weise an und ging immer weiter auf die Beamten zu, bis er die Oberbekleidung eines Polizisten mit dem Kopf berührte. Trotz mehrmaliger Abmahnungs- und Beruhigungsversuchen stellte er sein Verhalten nicht ein, schrie weiter herum und gestikulierte wild mit den Armen. Daraufhin sprachen die Beamten die Festnahme aus. Der Jugendliche ließ dies jedoch nicht über sich ergehen und wehrte sich mit Händen und Füßen. Nachdem es den Beamten gelang ihn zu Boden zu bringen, attackierte plötzlich der 20-Jährige die Polizisten mit Fußtritten und Faustschlägen. Dadurch konnte sich auch der 17-Jährige wieder losreißen und beteiligte sich ebenfalls an den Attacken. Erst nachdem mehrere Streifen zur Unterstützung zum Tatort kamen, gelang es beide festzunehmen. Die beiden Beschuldigten wurden in das Polizeianhaltezentrum Wels eingeliefert. Die Beamten wurden unbestimmten Grades verletzt und konnten ihren Dienst nicht fortsetzen.

Sturz mit Motorrad

Bezirk Wels Land

Ein 40-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems fuhr am 27. Februar 2019 gegen 20:45 Uhr mit seinem Motorrad auf der Sattledter Landesstraße Richtung Sattledt. In der Ortschaft Oberheischbach, im Gemeindegebiet von Steinerkirchen, bremste er sein Fahrzeug vor einer Linkskurve ab. Er verlor dabei die Kontrolle, stürzte noch vor dem Kurveneingang und kam nach etwa 50 Metern am Straßenrand zum Liegen. Der Mann erlitt schwere Verletzungen, konnte jedoch mit seinem Mobiltelefon selbst die Rettung rufen. Laut seinen Aussagen fuhren zumindest drei Fahrzeuglenker ohne Anzuhalten an ihm vorbei. Erst ein weiterer Fahrzeuglenker hielt an der Unfallstelle an und kümmerte sich um den Verunfallten, welcher nach Erstversorgung mit der Rettung ins Klinikum Wels eingeliefert wurde.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV