Aufwändige LKW-Bergung in Altmünster

Seitlich über das schneebedeckte Bankett hinaus lenkte am Vormitttag des 12. Februar ein LKW-Fahrer seinen Sattelzug auf der Fahrt von Reindlmühl Richtung Altmünster kurz vor der Kreuzung auf der Edt. Dort kam das mit Rundholz beladene Schwerfahrzeug mit den rechten Rädern im Straßengraben zu stehen und drohte umzustürzen.

Nach der Sicherung des Holztransporters durch die Feuerwehren Reindlmühl und Altmünster mit zwei Seilwinden musste ein Teil der Holzstämme abgeladen werden, bevor mit der eigentlichen Fahrzeugbergung begonnen werden konnte. Im perfekten Zusammenspiel der beiden Maschinisten gelang es, den Sattelzug wieder zurück auf die Fahrbahn zu ziehen.

Während des Einsatzes musste die Reindlmühl-Bezirksstraße für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Aufgrund der winterlichen Witterungs- und Fahrbahnverhältnisse kam es auf der Umleitungsstrecke über den Grasberg ebenfalls zu Verkehrsbehinderungen.

Bei dieser zweistündigen Fahrzeugbergung waren 20 Mann der Feuerwehren Reindlmühl und Altmünster mit sechs Fahrzeugen sowie eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Altmünster im Einsatz.

Bericht und Fotos: Feuerwehr Altmünster

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV