Jahreshauptversammlung: Freiwillige Feuerwehr Hallstatt

Die Freiwillige Feuerwehr Hallstatt hielt am Freitag, 25. Jänner 2019 die Jahreshauptversammlung ab. Seit einem Jahr leitet HBI Roland Mayr als Kommandant die Geschicke der Feuerwehr und er zieht ein umfassendes Fazit über das turbulente Jahr 2018. Als Ehrengäste begrüßte er Bürgermeister Alexander Scheutz, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Peter Limbach, Polizeiinspektion Bad Goisern Kdt. Stvtr. Michael Gruber, Bergrettung Ortsstltr. Dieter Eder, Ehrenmitglied Salinenmusik Obmann Dr. Christian Pilz, ÖWR Ortsstltr. Dieter Gamsjäger, Feuerwehrkurat Franz Pichler, Ehrenkommandant BR August Bankhammer, Ehrenkommandant-Stvtr. Karl Gamsjäger, Gottlieb Zauner, Ehrenamtswalter Karl Gruber, Gerhard Urstöger, Heinz Jeserznik, Joachim Kraus. Weiters übermittelt er seinem Vorgänger Alt-Kommandant Ehren-HBI Ernst Zauner die besten Genesungswünsche des gesamten Kommandos und der Mannschaft. Kommandant HBI Mayr bedankte sich bei der Mannschaft sehr herzlich für die Teilnahme bei den unzähligen technischen Einsätzen, wie Verkehrsunfälle, Autobergungen, Personenrettungen, Materialtransporte mit dem A-Boot und Sicherungsdienste. Eine große Belastungsprobe für Kommando und Mannschaft war der Waldbrand in der Echernwand, der Busbrand auf der Parkterrasse sowie der tödliche Verkehrsunfall in der Lawinengalerie Richtung Obertraun. Im Oktober wurde eine Katastrophenschutzübung mit Bergrettung, den Nachbarfeuerwehren, dem Roten Kreuz, der Polizei und der Wasserrettung mit mehreren Unfallszenarien im Ortszentrum durchgeführt.  Die 140-Jahrfeier am Marktplatz mit den zahlreichen Prominenten, den Vereinen aus Hallstatt, den umliegenden Feuerwehren war dafür ein Highlight im vergangenen Jahr. HBI Mayr: „Bei den Herbststürmen wurden wir von großen Einsätzen außer einigen umstürzenden Bäumen verschont, dafür hatten wir am Heiligen Abend noch einen Einsatz wegen einer Straßenüberschwemmung im Römischen. Dem Kassier AW Klaus Wiesholzer ist für den positiven Kassastand die einstimmige Entlastung erteilt worden. Zeugwart AW Clemens Aschauer wies darauf hin, dass die großen Einsätze kostenintensive Reparaturen und Neuanschaffungen an der Gerätschaft notwendig machten. Jugendbetreuer HBM Johannes Pichler berichtet über die Tätigkeiten bei der Jugendgruppe und ist mit dem Einsatz der Jungfeuerwehrmänner sehr zufrieden. Pichler: „Leider gibt es regelmäßig Übertritte in den Aktivdienst und dies schwächt kurzfristig unseren Übungsplan. Es mangelt aber nicht an Neuzugänge 2018 z. B. Dominik Prokop und Niklas Jung“. 4. Erprobung: Bruckenberger Florian, Jung Adrian, Hemetsberger Gabriel, Danzinger Alexander, Seethaler Tobias, Pammer Michael; 3. Erprobung: Stampfer Raphael; 2. Erprobung: Ditachmair Sebastian, Sonnleitner Kilian, Zauner Marcel, Zauner Raphael. chriftführer AW Thomas Scheutz: „ Wir haben zur Zeit eine Mannschaftsstärke von insgesamt 73 Mann, davon 55 Aktive (3 Austritte, 4 Neueintritte, 3 Übergänge zu den Aktiven), 10 Jugend, 8 Reserve. Insgesamt hatten wir 48 Einsätze (12 Brand- und 36 Technische). Es waren 443 Kameraden/innen 2056 Stunden im Einsatz. Weiters wurden 40 Übungen mit 560 Mann und 933 Stunden abgehalten. Die meisten Übungen im Jahr 2018 hatte Ernst Haider (26) vor Simon Scheutz (24) und Christian Binder (22)“. Markus Fuchs wurde zum Oberfeuerwehrmann, Thomas Scheutz und Adrian Pomberger zum Gruppenkommandant befördert. Angelobt wurden: Jugendgruppe – Dominik Prokop und Niklas Jung; Aktivstand – Josef Sonnleitner, Peter Scheutz, Florian Bruckenberger, Tobias Seethaler. 

Anschließend gab es noch allgemeine Grußworte der Ehrengäste. Bgm. Alexander Scheutz dankte für die Marktgemeinde aber auch namens der Bevölkerung der Freiwilligen Feuerwehr Hallstatt für die vielen geleisteten Einsätze und Hilfsleistungen. Er erwähnte den Brand des Reisebusses im Mai 2018, den Waldbrand in der Echernwand im August 2018 und die Lebensmitteltransporte im Jänner 2019 anlässlich der Lawinensperren. Außerordentlich erfreulich ist die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit der örtlichen Einsatzorganisationen, wie Bergrettung, Feuerwehr und Wasserrettung und die sehr gute Jugendarbeit dieser Organisationen. 

Bgm. Scheutz sprach aber auch die hohen Kosten, die der Waldbrand verursacht hat, an. Aufgrund der guten finanziellen Situation der Gemeinde wurden die zu bezahlenden Leistungen an die Hilfsorganisationen und Firmen noch im Herbst 2018 sehr rasch bezahlt. An die zwölf Feuerwehren aus Hallstatt und der näheren Umgebung wurden gesamt € 158.508.- und € 5.000.- für Materialien an zusätzliche Einsatzorganisationen überwiesen. Für die Verpflegung der Einsatzkräfte bezahlte die Marktgemeinde € 7.035.-. Die hohe Gefährdung der Häuser, des Waldes und der Standseilbahn erforderte den zusätzlichen Einsatz eines Privathubschraubers zur Unterstützung der Löscharbeiten. Dieser Hubschrauber konnte ein Vielfaches an Wasser zu den Brandstellen transportieren. Die Maßnahme kostete € 22.140.-. Diese Ausgaben wurden von der Gemeinde dem Land OÖ und dem Bund bekannt gegeben und wir hoffen auf eine Übernahme des Großteils dieser Kosten, da uns eine Hilfe noch während des Einsatzes bereits zugesagt wurde, informierte Bgm. Scheutz. Nach dem Brand begann die Wildbach- und Lawinenverbauung mit Sofortmaßnahmen, um die Wohnhäuser vor akut drohendem Steinschlag zu schützen. Dafür wurden € 500.000.- veranschlagt. Rasches Handeln war sehr wichtig, um den Bewohnern eine ehestmögliche Rückkehr in ihre Häuser zu ermöglichen. Die Übernahme des 35% Anteils der Marktgemeinde Hallstatt in Höhe von € 175.000.- wurde unsererseits sofort zugesagt, sodass es zu keiner Verzögerung der Arbeiten kam, sagte Bürgermeister Alexander Scheutz sichtlich stolz. 8.400 Flugminuten waren die Hubschrauber beim Waldbrand in der Luft und es ist eine Schadensumme von € 3,20 Mio. entstanden, berichtet Polizei – Kommandant/Stvtr. Michael Gruber.  Mit dem Hinweis, dass am Samstag, 16. Februar 2019 im Feuerwehrdepot ein Hydrantenball abgehalten wird, beendete Kommandant HBI Roland Mayr die Versammlung.

Text und Fotos Franz Frühauf


About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.