Obertraun: Snowboarder aus freiem Schiraum gerettet

Obwohl ein 36-jähriger Tscheche nur eine Snowboardausrüstung für den organisierten Schiraum hatte, fuhr er am 22. Jänner 2019 in den freien Schiraum ein – und musste gerettet werden. 
Der Tscheche fuhr gegen Mittag mit seinem Snowboard in die Variante „Angeralm“ ein. Hierbei folgte er den Auskünften von anderen, unbekannten, Variantenfahrern.
Er geriet im Einfahrtsbereich der Variantenabfahrt am sogenannten „Mistplatz“ in sehr steiles bis felsdurchsetztes Gelände und konnte schließlich nicht mehr weiter.
Er setzte daraufhin einen Notruf ab und andere Schifahrer, welche ihn von der Gondel aus beobachteten, verständigten ebenfalls den Rettungsdienst der Freeridearena Dachstein Krippenstein. Zwei der verständigten Rettungsdienstmitarbeiter gelangten wenig später zu dem 36-Jährigen und konnten ihn durch Zurufen aus seiner misslichen Lage in den normalen Verlauf der Variante „Angeralm“ lotsen.
Von dort fuhr er gemeinsam mit dem Rettungsdienst selbstständig durch die Variante und in weiterer Folge über den organisierten Schiraum ins Tal ab. Der 36-Jährige wurde nicht verletzt und der Einsatz konnte um 13:15 Uhr unfallfrei beendet werden.
Im Einsatz standen fünf Mitglieder des Bergrettungsdienstes Obertraun sowie zwei Angehörige der Alpinen Einsatzgruppe Gmunden.

Quelle: LPD Oberösterreich

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV