Ergebnisse SKIMO ALPENCUP Vertical in Bischofshofen – Hochkönig Erztrophy

SKIMO ALPENCUP: Vertical Rennen im Rahmen der Hochkönig Erztrophy

Andrea Mayr und Maximilian Kurz holen den Sieg nach Österreich

Die 3. Auflage des SKIMO Alpencup lockte am zweiten Tag des Weltcup-Wochenendes in Bischofshofen über 100 Athleten an den Start. Nach dem gestrigen Sprint stand heute das Vertical am Programm, welches nicht zum ISMF Weltcup, sondern zum SKIMO Alpencup und zur PinzgauTrophy zählt. Für viele nationale und internationale Skibergsteiger ein Fixpunkt, der in keinem Rennkalender fehlen darf. Nur die drei hochwertigsten Wettkämpfe Österreichs, Deutschlands und Südtirols zählen zum SKIMO Alpencup – der Rennserie, die mit Weltcupveranstaltungen in ihren Grundzügen gleichzusetzen sind.

Podium wird von drei Salzburgern eingenommen

Über 100 Starter haben sich auf knapp 600 Höhenmeter und der 3,6 Kilometer umfassenden Strecke duelliert. Der Salzburger Maximilian Kurz hat diese dabei bei den Herren in einer Zeit von 00:27:50 am schnellsten bewältigt, vor den beiden Salzburger Konkurrenten Stefan Steiner (00:28:09) und Marc Hochstaffl (00:28:50).Kurz zeigte auf der Strecke seine volle Stärke und holte sich im ersten Rennen des Alpencups mit seinem Sieg wertvolle Punkte.

„Ich bin das Rennen taktisch angegangen. Am Anfang ein bisschen zurückhaltend und zum Schluss auf volle Attacke. Stefan Steiner ist von Anfang an ein sehr starkes Tempo gegangen, aber ich konnte Höhenmeter für Höhenmeter aufschließen und im letzten Flachstück bin ich dann an ihm vorbei. Ich freue mich sehr, dass ich gewonnen habe und über meinen ersten Alpencup Sieg“, so Maximilian Kurz.

Erneuter Sieg für Andrea Mayr

Bei den Damen siegte, wie bereits im Vorjahr, die Oberösterreicherin Andrea Mayr mit einer Zeit von 00:30:56 deutlich vor der deutschen Athletin Susi von Borstel (00:32:14) und der Polin Iwona Januszyk (00:33:58).

„Ich fürchte mich immer irrsinnig beim Start, zurecht, denn nach den ersten Schritten habe ich bemerkt, dass ich nur mit einem Ski unterwegs bin. Nachdem ich den Ski wieder anhatte, musste ich das ganze Starterfeld, das mich überholt hatte, einholen, was ziemlich mühsam war. Nach einem Viertel der Strecke konnte ich aber wieder mein Tempo gehen und das restliche Rennen war perfekt“, so die Siegerin Andrea Mayr.

In der Mastersklasse ging bei den Herren der Sieg an den Oberösterreicher Johann Baumann, bei den Damen an Eva Hagen (SUI).

In den Nachwuchsklassen sind die Siege international bunt gemischt. Der Sieg in der Juniorenklasse ging an Javier Gurpegui (ESP). Bei den Cadets an Gheroghe-Petrut Jinga (ROU) und Andreea Manea (ROU).

Individual (Weltcup und Alpencup) am Sonntag, 20.01.2019

Morgen steht das alpine Individual Rennen am Programm, welches sowohl zum ISMF Weltcup als auch zum SKIMO Alpencup zählt. Ein Highlight und gleichzeitig eine Herausforderung für jeden Skibergsteiger, welches neben Kondition eine hohe alpinistische und skitechnische Fertigkeit erfordert.

Aufgrund der momentan vorherrschenden Schneesituation wurde die Strecke aus Sicherheitsgründen weiter nach unten verschoben. Gestartet wird damit im Sprungstadion von Bischofshofen, hinauf zum Hochkeil und zum Arthurhaus, entlang am Fuße des Hochkönigs. Es handelt sich hier um eine der bereits vorbereiteten Strecken, die eine optimale und risikofreie Ausweichroute darstellt und einem Weltcup Rennen absolut würdig ist. Der Start erfolgt um 9 Uhr.

Alle Informationen inkl. Ergebnislisten sowie umfangreiches Bildmaterial zum Vertical gibt es unter: www.skimo.at

Presseaussendung vom 19.01.2019

SKIMO ALPENCUP: Vertical Rennen im Rahmen der Hochkönig Erztrophy

Autor: Simone Binder

Bildnachweis:© Roland Hold und Karl Posch

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV