KTM Fahrrad bringt eigenes Werksteam an den Start

Rennsport hat eine lange Tradition und genießt hohen Stellenwert beim größten Fahrradhersteller Österreichs. Die Mattighofner bringen für 2019 ein eigenes MTB-Werksteam an den Start. Unter dem Namen „KTM MTB Factory Team“ starten sieben Fahrer für KTM in die neue Saison.

„In Sachen Sponsoring haben wir viele Projekte am Laufen, national, sowie international. Neben den großen Engagements auf der Straße, unterstützen wir schon über Jahre verschiedene Teams und Athleten mit unseren Produkten. Dazu zählen Spitzenteams wie KTM Protek Dama in Italien, das österreichische KTM Pro Team, das Bikevision Team aus Belgien und viele mehr. Spitzensport- Sponsoring ist immer eine Qualitätsbestätigung und der Erfolg gibt uns Recht. Selbst ein Team zu lenken, ist der nächste Schritt und bringt einen immensen Mehrwert für alle unsere Aktivitäten“erklärt Geschäftsführer Stefan Limbrunner.

In der Szene gibt es nur wenige Teams, die direkt vom Hersteller gelenkt werden. Es soll damit ein klares Zeichen für den Rennsport gesetzt werden und natürlich bietet dieses Projekt für das ganze Unternehmen Vorteile, sei es bei Marketingaktivitäten, Messeauftritten, oder bei der Zusammenarbeit mit der Entwicklungsabteilung. Zudem gibt es nun eine weitere Plattform, auf der sich Partner präsentieren können. KTM Fahrrad bietet neben Rädern ein volles Sortiment an Equipment. Von Helmen, über die Bekleidung, bis hin zu den Schuhen. Das Potential, ein professionelles Rennteam von Kopf bis Fuß auszustatten, kann so umgesetzt werden.

Der Kader für 2019 setzt sich aus Athleten der Kernmärkte, Deutschland und Österreich zusammen. Im Fokus stehen sowohl der Marathon, als auch die olympische Cross Country Disziplin.

Angeführt wird das Aufgebot von Österreichs Rekordstaatsmeister Christoph Soukup. Der Niederösterreicher ist Garant für Spitzenplatzierungen und kann mit seiner jahrelangen Erfahrung nicht nur im Rennbetrieb, sondern auch auf technischer Ebene, wichtige Inputs liefern. An seiner Seite wird Matthias Alberti stehen. Der deutsche Marathonspezialist fährt seit Jahren auf

Weltklasseniveau und wird neben Einzelrennen, zusammen mit Soukup bei Team-Bewerben ums Podium kämpfen. Ins Werksteam stößt auch Angelika Tazreiter. Die amtierende Marathon Staatsmeisterin holte bereits 2017 auf dem KTM Myroon die Bronzemedaille bei der Europameisterschaft. Jasper Britz, Jahrgang 1998, verstärkt als weiterer Deutscher die Armada. Das Team soll in Zukunft weiteren Nachwuchsathleten eine Perspektive für den Spitzensport geben. MitMatthias Grick ist ein KTM Mitarbeiter im Team, der auch selbst erfolgreich im Rennzirkus unterwegs ist. Für KTM-Fahrrad konnte Grick unter anderem einen Etappensieg bei der Crocodile Trophy 2018 feiern.

Die Cross Country Abteilung wird mit den Nationalkader Athletinnen Anna Spielmann und Corina Druml besetzt. Die beiden jungen Spitzensportlerinnen werden bei den Staatsmeisterschaften auf Medaillenjagd gehen und zusammen mit dem Radsportverband die Weltcupsaison in Angriff nehmen. Beide zählen zu den erfolgreichsten Radsportlerinnen, die Österreich in den vergangenen Jahren hervorgebracht hat.

Das Team-Management übernimmt Thomas Britz. Der deutsche Wahl-Österreicher, wohnhaft in Osttirol, verfügt über jahrelange Erfahrung im Radsport und nimmt als Teamleiter diese neue Herausforderung in Angriff. Matthias Grick agiert für KTM Fahrrad als Koordinator.

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.