16. April, 2018 um 15:35

Zum siebenten Mal in Serie hat es der FC Red Bull Salzburg ins Cup-Halbfinale geschafft. Und der diesjährige Gegner in der vorletzten Runde des UNIQA ÖFB Cups heißt SV Mattersburg. Das Duell mit den Burgenländern findet am Mittwoch, den 18. April 2018, ab 18:00 Uhr im Pappelstadion statt (live auf PULS 4) und wird von Manuel Schüttengruber geleitet.

Heißer Boden im Pappelstadion
Wie heiß der Boden im Pappelstadion ist, haben die Roten Bullen erst vor rund vier Wochen in der Bundesliga gesehen.
Da kam es nach einer 2:0-Führung (Gulbrandsen, Wolf) – durch zwei späte Elfmetertore von Leihspieler Smail Prevljak – noch zu einer Punkteteilung. Die wird es diesmal aber sicher nicht geben, und Trainer Marco Rose warnt: „Der Cup bleibt für uns ein weiterhin spannender Wettbewerb. Und wenn man im Halbfinale steht, ist die Lust auf das Finale selbstverständlich groß. Wir spielen jedoch bei einem sehr heimstarken Team, das sehr robust und umschaltstark ist. Deswegen heißt es für uns, dass wir wieder alle Kräfte bündeln müssen, um auch dieses Ziel zu erreichen.“

Auch Cican Stankovic weiß um die Schwierigkeit der Aufgabe: „Mattersburg spielt gegen uns immer sehr aggressiv und mit vielen hohen Bällen in die Spitze. Neben körperlich starken Spielern haben sie heuer mit Smail Prevljak auch noch einen gefährlichen Knipser. Wir müssen konzentriert sein und dürfen nicht zurückziehen, nur so können wir wieder ins Cupfinale kommen.“

Weniger Reisestrapazen
Aufgrund der außergewöhnlichen Belastungen der letzten Wochen – die Roten Bullen stehen bereits vor ihrem 53. Saisonspiel – wird die Mannschaft morgen per Flugzeug nach Wien und dann mit dem Bus weiter zum Spiel nach Mattersburg reisen.

Torschützenliste mit Gulbrandsen im Spitzenfeld
In der Cup-Torschützenliste liegt Fredrik Gulbrandsen mit vier Treffern (gemeinsam mit zwei weiteren Spielern) hinter Dario Tadic (TSV Hartberg) auf Rang zwei.

Personelles
Der Einsatz von Reinhold Yabo (Knie) und Hee Chan Hwang (Sprunggelenk) ist fraglich. Christoph Leitgeb fehlt aufgrund von Adduktorenproblemen.

Cup-Ergebnisse im laufenden Bewerb

FC Red Bull Salzburg

1. Runde: SC Deutschlandsberg – FC Red Bull Salzburg 0:7 (0:3)
Tore: Gulbrandsen (2), Va. Berisha (2), Minamino, Stangl, Hwang

2. Runde: ASK-BSC Bruck/Leitha – RC Red Bull Salzburg 1:3 (1:1) n.V.
Tore: Gulbrandsen, Wolf, Daka

3. Runde: Bad Gleichenberg – FC Red Bull Salzburg 0:3 (0:1)
Tore: Yabo, Onguene, Rzatkowski

Viertelfinale: FC Red Bull Salzburg – Austria Klagenfurt 7:0 (4:0)
Tore: Hwang (2), Wolf (2), Farkas, Haidara, Gulbrandsen

SV Mattersburg
1. Runde: FC Pinzgau/Saalfelden – SV Mattersburg 1:6 (0:4)
Tore: Maierhofer (2), Jano, Ertlthaler, Prevljak, Sittsam

2. Runde: SC/ESV Parndorf – SV Mattersburg 1:2 (0:0)
Tore: Malic, Jano

3. Runde: ASKÖ Oedt – FC Red Bull Salzburg 0:3 (0:0)
Tore: Bürger, Pink, Okugawa

Viertelfinale: SV Mattersburg – TSV Hartberg 4:1 (2:0)
Tore: Okugawa (2), Prevljak, Pink

Weitere Cup-Informationen

Semifinale
Zum ersten Mal seit 2014/15 stehen wieder vier Teams der höchsten Liga unter den letzten Vier.

Finale
Gespielt wird das UNIQA ÖFB Cup-Finale am Dienstag, 1. Mai, um 16:30 Uhr im Wörthersee Stadion in Klagenfurt. Sollte der FC Red Bull Salzburg das Finale im heimischen Cup-Bewerb erreichen, würde das Finale in Klagenfurt auf Mittwoch, 9. Mai, verschoben werden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

salinen-austriasalinen-austriasalzweltensalzweltenblankblankvor_den_vorhangvor_den_vorhangdachstein_postdachstein_postbranchenverzeichnisbranchenverzeichnisEdelweiss ApothekeEdelweiss ApothekeExpert KainExpert KainAutohaus SchiffnerAutohaus SchiffnerchronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftTVD-BikenTVD-Bikenwww.service24.solutionswww.service24.solutionsKommhausKommhaus
Rote Bullen mit aller Kraft wieder ins Cup-Finale SchaufensterSchaufenster

Dachstein West

Wie sich vielleicht schon herumgesprochen hat, gehören die Dachstein West Skipass-Preise – umgelegt auf die Pistenkilometer – zu den günstigsten in ganz Europa. Ganz egal, ob ihr euch für einen Skiurlaub mit Skipass, oder für ein Skiwochenende in Österreich mit Skipass interessiert – das Preis-Leistungsverhältnis von Dachstein West ist in jeder Hinsicht erfreulich bemerkenswert.

Außerdem fährt man mit den Skitickets von Dachstein West nicht nur besonders günstig, man bekommt sie auch ganz einfach. Denn der Dachstein West Online-Ticketshop auf dieser Website spielt alle Stückerl. Einfach und einmalig gleich hier online registrieren und schon kann es losgehen. Bei weiteren Einkäufen müsst ihr euch dann nur noch anmelden und spart euch in weiterer Folge die mehrfache Eingabe eurer Daten. Außer Punkte- und Stundenkarten, Tickets für Sonder- und Gruppentarife und Tickets für den Familienbonus, können so ziemlich alle Liftkarten hier bequem, bargeldlos und ohne Kassen-Wartezeiten bestellt werden.

Dachstein West

Anschrift geschäftl. Schattau 90 5442 Russbach am Paß Gschütt Österreich Telefon geschäftl.: +43 6242 440 Fax geschäftl.: +43 6242 445 Webseite: https://www.dachstein.at/winter/
arf_werbungarf_werbung
Rote Bullen mit aller Kraft wieder ins Cup-Finale