Kooperationen mit Sportvereinen ermöglicht Kindern und Jugendlichen Trainings mit Linzer Sportgrößen
13. Februar, 2018 um 16:23

 

Ziel der Linzer Sportpolitik ist es, die Freude an Sport und Bewegung zu wecken – je früher, desto besser. Auf Initiative der Linzer Sportreferen- tin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing wird deshalb die neue Veranstal- tungsserie „Sport & und Spaß mit den Stars“ ins Leben gerufen. In Ko- operation mit ausgewählten Linzer Sportvereinen haben die Jungstars Gelegenheit, das vielfältige Vereinsangebot auszuprobieren und sich direkt mit ihren Vorbildern zu messen. Ob am Eis, im Schwimmbecken oder am Fußballrasen, das Motto der Veranstaltungen lautet: Bewe- gung, Spaß und Stars zum Anfassen.

Spitzensportlerinnen und Spitzensportler vermitteln Leidenschaft, wir- ken motivationsfördernd und sind oftmals Idole für den Nachwuchs. „Diese ausstrahlende Energie wollen wir nutzen, um noch mehr junge Linzerinnen und Linzer für Sport und Bewegung zu begeistern. Zudem wird mit dem frühzeitigen Andocken an einen Sportverein oftmals die Grundlage für eine lebenslange Bindung zu Bewegungsangeboten ge- legt, mit den positiven sozialen wie gesundheitlichen Nebeneffekten“, freut sich Vizebürgermeisterin Karin Hörzing auf den Start der neuen Veranstaltungsserie.

 

Gleich zu Beginn der sportlichen Initiative konnte mit den Stars der LI- WEST Black Wings Linz eine der größten Aushängeschilder im Linzer Vereinssport als Kooperationspartner gewonnen werden. Bereits am 20. Februar 2018 startet das neue Format in die erste Runde und ermög- licht jungen Linzerinnen und Linzern das gemeinsame Sporteln mit den Eishockey-Cracks.

Von entscheidender Bedeutung sowohl für den Spitzen- als auch den Brei- tensport ist die Nachwuchsarbeit, die in vielen Linzer Vereinen groß ge- schrieben wird. Die Initiative „Sport & Spaß mit den Stars“ versteht sich als moderierende Schnittstelle zwischen dem vielfältigen Vereinssportangebot und den motivierten „Stars von morgen“. Ein besonderes Augenmerk legt die Linzer Sportpolitik auf die frühzeitige Heranführung der Kinder an den Sport. Hier schafft die Veranstaltungsserie einen weiteren Zugang zum breitgefä- cherten Bewegungsangebot und kann die Basis für eine sportliche Zukunft der Kids legen.

Sportgrößen als Motivationsfaktor

Sport fördert die Gesundheit, Konzentrationsfähigkeit und erhöht durch Ge- meinschaftserlebnisse die sozialen Kompetenzen. Die positiven Effekte von Sport, Spiel und Bewegung sind gut bekannt. Einen besonderen Anreiz sportlich aktiv zu werden, können die herausragenden Leistungen von Spit- zensportlerInnen schaffen, wenn Kinder und Jugendliche ihnen nacheifern. Es ist daher ein wesentlicher Baustein des neuen Formats, die Sportstars der Linzer Vereine vor den Vorhang zu bitten. Die „Jungstars“ sollen dabei die Möglichkeit erhalten, ihre Idole und Vorbilder kennenzulernen und mit ihnen gemeinsam zu sporteln.

„Von gemeinsamen Eiszeiten mit den Eishockey-Cracks der Black Wings, über den Doppelpass mit den Fußballprofis von Blau-Weiß oder Schwimmeinheiten mit olympiaerprobten Schwimmstars – die Initiative bringt die Profis mit den Kids näher zusammen“, beschreibt Vizebürgermeisterin Karin Hörzing die Initiative und führt die Möglichkeiten der Kooperationen aus. Das Potential, bis dato sportferne Kinder an Bewegungsangebote her- anzuführen, soll verstärkt genutzt werden. Zu diesem Zweck gilt es, Koopera- tionen mit den Sportvereinen zu fördern.

 

Kooperation mit Vereinen

Neben dem vielfältigen Vereinssportangebot zeichnen insbesondere die erstklassige Betreuung durch die gut ausgebildeten Trainerinnen und Trainer die Nachwuchsarbeit für viele Kinder und Jugendliche im Linzer Sport aus. „Für die sportliche Initiative wollen wir die Linzer Vereine als Bündnispartner gewinnen. Sie verfügen über die Kompetenz, die jungen Aktiven in ihrer Sportart auszubilden“, betont Vizebürgermeisterin Karin Hörzing. Über Ver- einskooperationen soll die Veranstaltungsserie ganzjährig und in unter- schiedlichen Sportarten stattfinden. Kinder und Jugendliche verstärkt für sportliche Aktivitäten zu begeistern, ist dabei das erklärte Ziel.

Black Wings laden am 20. Februar auf‘s Eis

Für den Start der Bewegungsinitiative lädt mit den LIWEST Black Wings Linz einer der erfolgreichsten Linzer Sportvereine in die Keine Sorgen EisArena. Die eingeladenen Kindergartenkinder können sich nicht nur auf eine ab- wechslungsreiche Eiszeit freuen, sondern auch gleich mit und von den bes- ten Spielern, die das Österreichische Eishockey zu bieten hat, lernen. „Für manche Kinder bedeutet der Ausflug in die Linzer Eissporthalle überhaupt das erste Eiserlebnis auf Schlittschuhen. Das Eislaufen dann gleich von Stars gelernt zu bekommen, ist für die Kleinen sicher eine großartige Erfah- rung“, freut sich Vizebürgermeisterin Hörzing auf die Premiere.

„Kinder und Sport zusammenzubringen ist für uns eine echte Herzensange- legenheit. Darum war für uns von Anfang an klar, dass wir bei dieser Koope- ration mit an Bord sind. Im Vordergrund stehen das Gemeinschaftserlebnis und die positiven Eindrücke, die den Kindern hoffentlich lange in Erinnerung bleiben. Und wenn für die Jungstars diese Veranstaltung den Einstieg in die Sportwelt der Black Wings bedeutet, freut uns das umso mehr“, so LIWEST Black Wings Linz Manager Christian Perthaler.

Vom Sportmuffel zur Sportskanone – 30 Prozent der LinzerInnen be- treiben regelmäßig Sport

Laut einer von der SPECTRA Marktforschungsges.mbH durchgeführten Sportstudie betreiben rund 30 Prozent aller LinzerInnen regelmäßig – das heißt mindestens einmal pro Woche – Sport. 24 Prozent betätigen sich gele- gentlich sportlich. Nur 25 Prozent betreiben überhaupt keinen Sport. „Die Linzerinnen und Linzer sind durchaus sportlich ambitioniert, Luft nach oben besteht aber jedenfalls. Beginnend bei den Kindern wollen wir sie in noch stärkerem Ausmaß dazu motivieren, die vielfältigen Bewegungsangebote zu nutzen“, sieht Vizebürgermeisterin Karin Hörzing die Initiative als Ansporn, dass Sport und Bewegung schon im Kindesalter zum Alltag gehört.

Wenn sich Kinder selten bewegen, kann das auf ihr Bewegungsverhalten im Erwachsenenalter negativen Einfluss haben. Menschen, die sich bereits im Kindesalter regelmäßig bewegt haben, tun das meist auch im Erwachsenen- alter mit Freude. Wer bereits in einer frühen Lebensphase auf den Ge- schmack kommt, bleibt dem Sport oftmals ein Leben lang verbunden.

Trotz dieses Wissens und des steigenden Bewusstseins in der Gesellschaft ist der Anteil der „Sportmuffel“, „Couchpotatoes“ und „Bewegungsverweige- rer“ erschreckend hoch. Die HBSC-Studie (Health Behaviour in School-aged Children) zeigt auf, dass lediglich ein Fünftel der 11- bis 15-Jährigen in Ös- terreich die Bewegungsempfehlung von täglich 60 Minuten erfüllt. Unter Kin- dern und Jugendlichen ist eine deutliche Abnahme des Aktivitätslevels im Verlauf des Schulalters bereits von 7 bis 14 Jahren festzustellen. Auch ande- re Studien liefern wenig erbauende Zahlen: Nur 28 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Österreich betreiben regelmäßig Sport, wobei Mädchen tendenziell inaktiver sind als Burschen (25 Prozent der Mädchen und 33 Prozent der Burschen betreiben Sport).

v.l. Manager Christian Perthaler (EHC Liwest Black Wings Linz), Leiter Nachwuchsabteilung Sami Wahlsten (EHC Liwest Black Wings Linz), Vizebürgermeisterin Karin Hörzing v.l. Manager Christian Perthaler (EHC Liwest Black Wings Linz), Leiter Nachwuchs Copyright: EHC Liwest Black Wings Linz/Eisenbauer

„Es ist daher wichtig, die Weichen für ein körperlich aktives Leben früh zu stellen und neue Zugänge zum Sportangebot in Linz zu schaffen“, so Vizebürgermeisterin Karin Hörzing.

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

salinen-austriasalinen-austriasalzweltensalzweltenblankblankvor_den_vorhangvor_den_vorhangdachstein_postdachstein_postbranchenverzeichnisbranchenverzeichnisLoserLoserEdelweiss ApothekeEdelweiss ApothekeExpert KainExpert KainAutohaus SchiffnerAutohaus SchiffnerchronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftSkischule HaimSkischule HaimWelterbe-AdventWelterbe-AdventPressefotosPressefotosKommhausKommhaus
Black Wings linz: Neues Veranstaltungsformat: „Sport & Spaß mit den Stars“ SchaufensterSchaufenster

Autohaus Schiffner in Bad Aussee

Renault Aktionen im Februar
Großer Modell- und Finanzierungsbonus
4 Winterkompletträder gratis

Autohaus Schiffner

Anschrift Grundlseerstraße 63 8990 Bad Aussee Österreich Telefon: +43 3622 52223 Fax : +43 3622 52223-7 Webseite: http://www.autohaus-schiffner.at
arf_werbungarf_werbung
Black Wings linz: Neues Veranstaltungsformat: „Sport & Spaß mit den Stars“