ASFINAG erweitert ab sofort das Mautangebot mit der digitalen Vignette
10. November, 2017 um 11:58

Die neue Digitale Vignette ist da: Ab sofort ist der Webshop auf asfinag.at und in der kostenlosen ASFINAG App „Unterwegs“ für alle digitalen Mautprodukte geöffnet. Die ASFINAG ergänzt die bewährte Klebevignette mit der Digitalen Vignette. Beide Vignetten-Varianten sind ab 1. Dezember gültig – schon jetzt läuft der Verkauf des neuen digitalen Produkts an. Der Grund dafür: Die Digitale Vignette ist erst 18 Tage nach dem Kauf gültig. Gemäß der Europäischen Richtlinie für Konsumentenschutz können Kundinnen und Kunden innerhalb von 14 Tagen vom Online-Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung zurücktreten – dies ist auch bei der Digitalen Vignette so. Wesentlich dabei: Der Tag des Kaufs zählt dabei nicht zu diesen 14 Tagen. Dazu kommt: Da dieser Rücktritt neben E-Mail auch per Post möglich ist, werden hier weitere drei Tage für einen möglichen Postweg bis zum Einlangen bei der ASFINAG berücksichtigt. Das heißt: Wer ab 1. Dezember mit einer gültigen Digitalen Vignette unterwegs sein will, muss diese bis spätestens 13. November über Webshop oder ASFINAG App kaufen.

Die ASFINAG setzt beim neuen digitalen Produkt auf höchste Sicherheit. Keine flächendeckende Kennzeichen-Kontrolle, keine Aufzeichnung von Bewegungsprofilen, minimalste Datenspeicherung und höchste Sicherheit bei der Bezahlung. Kundinnen und Kunden müssen für den Kauf auch nur sehr wenige Daten angeben. Lediglich eine Email-Adresse, das gewünschte Zahlungsmittel und das Kfz-Kennzeichen reichen aus.

Die neue Digitale Vignette bringt viele Vorteile: Kein Kleben oder Kratzen mehr – der Kauf ist zu jeder Zeit und von überall aus über den Online-Webshop oder die kostenlose ASFINAG App „Unterwegs“ möglich. Man kann nicht nur in einem Vorgang mehrere Vignetten kaufen. Wer noch mehr Vorteile der Digitalen Vignette nutzen will, kann sich über Webshop als Kundin, als Kunde registrieren. Damit werden Kunden automatisch vor Ablauf der Vignetten-Gültigkeit erinnert und können sogar ein Abonnement für die Jahresvignette, also eine automatische, rechtzeitige Verlängerung, abschließen. Diese Funktionen werden im Laufe des Jahres 2018 zur Verfügung stehen. Die Gültigkeitsdauer der Digitalen Zwei-Monats- und Zehn-Tages-Vignetten oder das angegebene Kennzeichen können jederzeit vor Gültigkeitsbeginn geändert werden.

Die bisherige Videomaut, also das Online-Ticket für Fahrten über Strecken wie beispielsweise Brenner- oder Tauernautobahn, heißt ab sofort Digitale Streckenmaut. Der Vorteil: Mit nur wenigen Klicks kann erstmals das gewünschte Ticket für die Digitale Streckenmaut in Kombination mit der Vignette in nur einem Kaufvorgang erworben werden. Auch für die Jahres-Streckenmautkarten, die über die Website oder App erworben werden, gilt aber die Konsumentenschutzfrist von 18 Tagen. Das Rücktrittsrecht gilt grundsätzlich auch bei Kauf eines Einzel-Streckenmauttickets. In diesem Fall können Kundinnen und Kunden aber eine sofortige Nutzung direkt beim Kauf mittels Klicks bestätigen, um das Ticket sofort zu nutzen. Denn Einzeltickets können lediglich für eine einzelne Fahrt benutzt werden. Kundinnen und Kunden haben keinen Anspruch auf Rückerstattung des Kaufpreises, wenn das Ticket bereits genutzt wurde.

Gabriele Lutter, Geschäftsführerin ASFINAG Maut Service GmbH

Wir erweitern unser Mautangebot mit einer zeitgemäßen Alternative zur Klebevignette. Der Umstieg ist natürlich nicht verpflichtend – Kundinnen und Kunden haben die Wahl, ob sie weiterhin picken oder eben klicken wollen. Unsere Umfrage unter Autofahrerinnen und Autofahrer hat bereits gezeigt, dass sich zwei von drei für die neue Jahresvignette in digitaler Form entscheiden wollen. Wir haben uns darauf vorbereitet – unser Webshop ist einfach und sicher aufgebaut. Mit der Digitalen Vignette wird das Bezahlen der Maut noch einfacher – das ist im Sinne unserer Kundinnen und Kunden ein großer Servicesprung.“


Bernd Datler, Geschäftsführer ASFINAG Maut Service GmbH

Sicherheit hat für uns höchste Priorität. Wir benötigen nur ein absolutes Minimum an notwendigen Daten. Eine Emailadresse, das gewünschte Zahlungsmittel und das Kennzeichen reichen vollkommen aus. Wir gewährleisten zudem höchste Sicherheitsstandards bei der Bezahlung. Das gilt auch für die Kontrolle der Einhaltung der Vignettenpflicht. Sie erfolgt weiterhin stichprobenartig – es wird keine flächendeckenden Kontrollen geben. Daten von Kundinnen und Kunden werden nur dann gespeichert, wenn die Maut nicht korrekt bezahlt wurde. In allen anderen Fällen werden die Bilder nicht gespeichert.“

 

 


Premiere für Österreich: Die Digitale Vignette als zeitgemäße Alternative nach 20 Jahren Klebevignette

Seit 1997 gibt es in Österreich die Vignette. Rund 26 Millionen Stück an Jahres, Zehn-Tages- und Zwei-Monatsvignetten werden davon pro Jahr abgesetzt. Genau zwei Jahrzehnte nach Einführung der Vignette bietet die ASFINAG jetzt eine zeitgemäße, moderne Alternative und innovative Weiterentwicklung mit der Digitalen Vignette an.

Das bedeutet: Kundinnen und Kunden haben ab sofort die Wahl. Erstmals kann in Österreich eine Digitale Vignette über einen Webshop oder über die ASFINAG App „Unterwegs“ gekauft werden. Dass das Interesse am neuen Produkt groß ist, zeigten schon die Ergebnisse einer von der ASFINAG beauftragten Umfrage. Das IFES-Institut in Wien hat über 800 Lenkerinnen und Lenker zur Einführung der Digitalen Vignette befragt.

Zwei von drei Lenkerinnen und Lenker sagen, dass sie sich ab Dezember 2017 für eine Digitale Vignette entscheiden werden. Laut dieser Umfrage haben 78 Prozent der Autofahrerinnen und Autofahrer bereits von der Digitalen Vignette gehört oder gelesen. 83 Prozent der Befragten finden, dass die Digitale Vignette eine attraktive Weiterentwicklung ist und stehen dem neuen Produkt positiv gegenüber.

Jetzt ist endlich soweit: Die Digitale Vignette ist ab sofort über die ASFINAG-Website und die ASFINAG App „Unterwegs“ erhältlich. Wesentlichste Neuerung: Die Digitale Vignette ist an das Kennzeichen gebunden – somit muss nicht mehr geklebt oder gekratzt werden.

Willkommen im neuen Webshop der ASFINAG

Um den Verkauf der Digitalen Vignette so einfach und angenehm wie möglich zu gestalten, bietet die ASFINAG einen rundum erneuerten Webshop an.

 

In vier einfachen Schritten zur Digitalen Vignette:

 

  1. Öffnen Sie auf asfinag.at oder in der App Unterwegs unseren Webshop
  2. Wählen Sie Pkw oder Motorrad und wie lange die Vignette gelten soll
  3. Geben Sie das Kennzeichen ein, den Zulassungsstaat und Ihre Email-Adresse
  4. Zahlen Sie mit Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung

 

Auch in der ASFINAG App erfolgt der Kauf in wenigen, einfachen Schritten. Neu ist auch die Kombinationsmöglichkeit beim Kauf einer Digitalen Vignette beispielsweise mit einer Streckenmautkarte. Das bedeutet: In nur einem Kaufvorgang haben Kundinnen und Kunden mit wenigen Klicks die Möglichkeit, neben einer Digitalen Vignette auch gleich etwa die Jahres-Streckenmautkarte oder ein Einzelticket zu erwerben.

 

Videomaut wird zur Digitalen Streckenmaut

Mit dem neuen Angebot stellt die ASFINAG auch die gesamte Palette der Mautprodukte auf neue Beine. Das bisher als Videomaut bekannte Produkt wird ab sofort zur Digitalen Streckenmaut. Das bedeutet: wer eine Fahrt beispielsweise über die Brenner- oder Tauern Autobahn plant, kann in wenigen Klicks zusammen mit einer Vignette auch gleich die Streckenmaut im Voraus kaufen. Das erspart Zeit an den Mautstellen, denn ein Anhalten oder Geldsuchen an der Mautstelle ist damit nicht mehr notwendig. Die ASFINAG bietet auch hier ab sofort die Konsumentenschutzfrist an. Das heißt: Jahres-Streckenmautkarten, die digital erworben werden, sind erst ab dem 18. Tag nach dem Kauf gültig. Damit gewährleistet die ASFINAG auch hier allen Kundinnen und Kunden, vom Kauf innerhalb einer 14-Tages-Frist zurückzutreten.

 

Diese Vorteile bringt Ihnen die Digitale Vignette

Die ASFINAG will mit der Digitalen Vignette das Bezahlen der Maut noch einfacher gestalten. Für Kundinnen und Kunden hat die Digitale Vignette viele Vorteile:

 

Kein Kleben, kein Kratzen: Die Digitale Vignette ist an das Kennzeichen gebunden. Somit müssen Kundinnen und Kunden die Vignette weder auf die Windschutzscheibe aufkleben noch herunterkratzen.

Jederzeit und ortsunabhängig kaufen: Die Digitale Vignette gibt es ab sofort im Webshop über die Asfinag.at und die ASFINAG App zu kaufen. Man kann das neue Produkt rund um die Uhr und von jedem Ort aus kaufen.

Erleichterung für Wechselkennzeichen-Besitzer: Da die Digitale Vignette an das Kennzeichen gebunden ist, benötigen Wechselkennzeichen-Besitzerinnen und Besitzer nicht mehr für jedes Fahrzeug eine jeweils eigene Vignette, sondern nur mehr eine einzige Digitale Vignette für bis zu drei Fahrzeuge.

Kein Aufwand mehr bei Scheibenbruch: Bei einem Scheibenbruch muss keine Ersatzvignette mehr besorgt oder sich um Kostenersatz gekümmert werden.

 

Übrigens: Wenn Kundinnen und Kunden eine Klebevignette besitzen und ihre Windschutzscheibe bricht, können sie ab sofort kostenlos auf eine Digitale Vignette umsteigen. Dieser kostenlose Umstieg ist auch bei Totalschaden und Fahrzeugdiebstahl möglich.

 

Noch mehr Service-Angebot für 2018 geplant

Im Laufe des Jahres 2018 erweitert die ASFINAG das Serviceangebot noch weiter. Wer sich als Kundin oder als Kunde im Webshop registriert, genießt noch mehr Vorteile mit der Digitalen Vignette:

 

Erinnerungsfunktion: Vor Ablauf der Gültigkeit Ihrer Vignette werden Sie automatisch erinnert.

Jahresvignetten-Abo: Sie haben die Möglichkeit ein Abonnement für die Jahresvignette abzuschließen. Das bedeutet, dass Jahresvignetten automatisch rechtzeitig verlängert werden. Diese Funktionalität wird Ihnen im Laufe des Jahres 2018 zur Verfügung stehen.

 

Nur wenige Daten für Kauf der Digitalen Vignette notwendig

Datensicherheit ist gerade heutzutage ein wesentliches Thema. Die ASFINAG hat deswegen Vorkehrungen getroffen, um möglichst hohe Datensicherheit zu gewährleisten. Das beginnt schon beim Online-Kauf selbst. Um eine Digitale Vignette zu kaufen, werden lediglich eine gültige Email-Adresse, das gewünschte Zahlungsmittel und das Kfz-Kennzeichen benötigt. Das bedeutet, dass nur ein absolutes Minimum an Daten für den Kauf notwendig ist.

 

Keine flächendeckende Kennzeichen-Kontrolle: Die Digitale Vignette ist zwar an das Kennzeichen gebunden, aber es wird keine flächendeckenden Kennzeichen-Kontrollen geben. So wie bei der Klebevignette wird die ASFINAG auch bei der Digitalen Vignette stichprobenartig kontrollieren. Wie bisher überprüfen die Kolleginnen und Kollegen des ASFINAG Service- und Kontrolldienstes (das sind in etwa 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) die Einhaltung der Mautpflicht. Für mehr als 2.200 Kilometer Autobahnen und Schnellstraßen gibt es derzeit dreizehn „Automatische Vignettenkontroll-Kameras“. Diese Kameras sind mobil und wechseln laufend den Standort.

Keine Aufzeichnung von Bewegungsprofilen/minimalste Datenspeicherung: Die Kontrollsysteme speichern ausschließlich Daten jener Fahrzeuge, die keine gültige Klebevignette oder Digitale Vignette haben. Diese Daten dienen einzig und allein als Beweis für Mautdelikte sowie zur Abwicklung von Ersatzmaut-Forderungen. Alle anderen Daten werden weder gespeichert noch sind sie in irgendeiner Form verfügbar.

Sichere Bezahlung: Auch bei der Online-Zahlung sorgt die ASFINAG für höchstmögliche Sicherheitsstandards. Die Bezahlung über Kreditkarte oder PayPal bzw. Sofortüberweisung erfolgt über zertifizierte Dienstleister in diesem Bereich.

Das Recht von Kundinnen und Kunden ist der ASFINAG wichtig

Die Digitale Vignette ist nach dem Kauf nicht sofort gültig. Erst ab dem 18. Tag nach dem eigentlichen Kauf können somit Kundinnen und Kunden problemlos die österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen benützen. Im Klartext heißt das: Wenn Sie am 13. November 2017 eine Digitale Vignette über den ASFINAG-Webshop oder die App kaufen, dann ist diese Vignette frühestens am 1. Dezember 2017 gültig. Mit der Frist wird verhindert, dass Autofahrerinnen und Autofahrer eine Vignette online erwerben, das Autobahnnetz nutzen und sich anschließend das Geld für die Vignette zurückholen.

Im Webshop hat die ASFINAG zahlreiche Vorkehrungen mit Hinweisen auf die Konsumentenschutzfrist getroffen. So erhalten Kundinnen und Kunden sofort beim Kaufvorgang die Information, ab wann die Digitale Vignette gültig sein wird.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

salinen-austriasalinen-austriasalzweltensalzweltenblankblankvor_den_vorhangvor_den_vorhangdachstein_postdachstein_postbranchenverzeichnisbranchenverzeichnisKletterparkKletterparkEdelweiss ApothekeEdelweiss ApothekeExpert KainExpert KainAutohaus SchiffnerAutohaus SchiffnerchronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftWelterbe-AdventWelterbe-AdventPressefotosPressefotosKommhausKommhaus
Klicken oder picken SchaufensterSchaufenster

Mit viel Fingerspitzengefühl stellt Reinhard Hickl in seiner Werkstatt filigrane alpenländische Kleinode her. In liebevoller Kleinarbeit entstehen Koppelschlösser und Wildbärte, Jagdabzeichen und Messer, Geweihmöbel und Lederhosen. Stets ausschlaggebend dabei: die authentischen Originalvorlagen.

Reinhard Hickl ist einer der Letzten seiner Zunft. Einst hat er in Ferlach Büchsenmacher und Schäfter gelernt, später war er Antiquitätenrestaurator und -händler. Die technischen Fähigkeiten, die er in seiner Laufbahn erworben hat, kommen ihm heute zugute: In seiner Werkstatt hämmert, ötet, schweißt, schmiedet und schnitzt er bis tief in die Nacht hinein. Ob Metall, Holz oder Horn, der Handwerker mit der großen Sammelleidenschaft weiß mit jedem Material umzugehen.

Hickl: Jagd – Tracht – Antik

Anschrift Laimerweg 2 4822 Bad Goisern Österreich Telefon: +43 664 430 4420 Webseite: https://jagd-tracht-antik.at/
arf_werbungarf_werbung
Klicken oder picken