Aktuelle oö Polizeimeldungen
7. November, 2017 um 11:56

Abbiegevorgang übersehen – Pkw ins Feld geschleudert

Bezirk Gmunden

Abbiegevorgang übersehen – Pkw ins Feld geschleudert

Ein 37-Jähriger aus Ebensee fuhr am 6. November 2017 gegen 15:50 Uhr mit seinem Pkw in seiner Heimatgemeinde auf der Salzkammergutstraße B 145 Richtung Ebensee. Zum selben Zeitpunkt bog eine 62-jährige Pensionistin, ebenfalls aus Ebensee, mit ihrem Pkw von der Landesstraße nach links in eine Hauszufahrt ab. Der 37-Jährige übersah diesen Abbiegevorgang zu spät und rammte den einbiegenden Pkw. Durch die Wucht des Anpralles wurde der Pkw der Pensionistin über die Straßenböschung in das angrenzende Feld geschleudert. Sie wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit der Rettung in das Klinikum Bad Ischl eingeliefert.

Vorrang missachtet: zwei Pkw-Lenker verletzt

Bezirk Grieskirchen

Vorrang missachtet: zwei Pkw-Lenker verletzt

Ein 47-Jähriger aus Lenzing fuhr am 6. November 2017 um 18:55 Uhr in Kallham mit seinem Klein-Lkw auf der Kirchbacher Gemeindestraße.
An der Kreuzung mit der B137 fuhr er ohne auf den Querverkehr zu achten und trotz Vorschriftszeichen Halt in die Kreuzung ein und prallte dabei gegen den auf der B137 in Richtung Schärding fahrenden Pkw, gelenkt von einem 42-Jährigen aus Zell an der Pram. Dessen Pkw wurde dabei von der Fahrbahn katapultiert und kam etwa 30 Meter entfernt auf einer Böschung zum Stillstand.
Bei dem Unfall wurden beide Lenker unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus Ried bzw. Klinikum Wels gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Fahndungserfolg – 43-Jähriger in Auslieferungshaft

Landeskriminalamt OÖ

Fahndungserfolg – 43-Jähriger in Auslieferungshaft

Aufgrund eines internationalen Haftbefehles wegen Mordes des Staates Georgien wurden im Jahr 2016 vom Landeskriminalamt OÖ Zielfahndungsermittlungen betreffend eines 43-jährigen Georgiers eingeleitet.

Im Zuge von umfangreichen Zielfahndungsmaßnahmen konnte belegt werden, dass dem 43-Jährigen unter einem Aliasnamen in Österreich ein aufenthaltsrechtlicher Titel gewährt wurde. Der Aliasdatensatz konnte eindeutig mit der von Georgien gefahndeten Person in Verbindung gebracht werden.
Von der Staatsanwaltschaft Linz wurde aufgrund des internationalen Haftbefehles eine nationale Festnahmeanordnung erteilt.
Der Verdächtige konnte am 6. November 2017 in den Morgenstunden in Linz –Urfahr von Beamten des Einsatzkommando Cobra festgenommen werden.
Er wurde nach durchgeführter erkennungsdienstlicher Behandlung, amtsärztlicher Untersuchung und niederschriftlicher Einvernahme in die Justizanstalt Linz zum Zwecke der Durchführung eines Auslieferungsverfahrens eingeliefert.
Der Festnahmeanordnung zur Folge ist der 43-Jährige dringend verdächtig, das Verbrechen des Mordes und das Vergehen des unerlaubten Besitzes einer Schusswaffe begangen zu haben, indem er im März 1999 in Tiflis einen Mann erschossen habe. Nach der Tat konnte der 43-Jährige fliehen und befand sich seither auf der Flucht.

Die Fahndungsermittlungen erfolgten in enger Zusammenarbeit mit dem österreichischen Verbindungsbeamten in Georgien, mit dem georgischen Verbindungsbeamten in Österreich, sowie dem Büro für Interpol-Fahndung im Bundeskriminalamt, wodurch es gelang, die tatsächliche Identität des Gefahndeten zu belegen und dessen Aufenthalt auszuforschen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

salinen-austriasalinen-austriasalzweltensalzweltenblankblankvor_den_vorhangvor_den_vorhangdachstein_postdachstein_postbranchenverzeichnisbranchenverzeichnisLoserLoserEdelweiss ApothekeEdelweiss ApothekeExpert KainExpert KainAutohaus SchiffnerAutohaus SchiffnerchronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftSkischule HaimSkischule HaimWelterbe-AdventWelterbe-AdventPressefotosPressefotosKommhausKommhaus
Vorrang missachtet: zwei Pkw-Lenker verletzt SchaufensterSchaufenster

Möstl GmbH - Fliesen und Natursteine in Bad Ischl

- Kompetente und fachkundige Beratung

- Handel mit Fliesen, Mosaiken und Natursteinen sowie deren Nebenprodukte wie Kleber, Silikon usw.

- Professionelle Verlegung von Fliesen, Mosaiken und Natursteinen sowie aller Vor und Nacharbeiten

- Fachkundige Reinigung von Fliesen und Natursteinen

- Bäderplanung per Computer

Möstl GmbH – Fliesen und Natursteine

Anschrift Sulzbacherstraße 12 4820 Bad Ischl Österreich Telefon: +43 6132 24747 Webseite: http://www.fliesen-moestl.at
arf_werbungarf_werbung
Vorrang missachtet: zwei Pkw-Lenker verletzt