21. Oktober, 2017 um 9:22

Am Freitag, 20.10.2017 führten die Feuerwehren des Pflichtebereiches Scharnstein gemeinsam mit den Nachbarfeuerwehren Grünau im Almtal, Pettenbach, Steinbach am Ziehberg, Steinfelden und St. Konrad die jährliche Herbsteinsatzübung durch. Als Übungsziel wurde eine Wasserförderung vom Almfluss im Scharnsteiner Ortsteil Unterscharnstein auf den 800 Meter hoch gelegenen Hamberg angenommen. Im Vorfeld der Herbsteinsatzübung wurden von der Feuerwehr Scharnstein die Pumpenstandplätze rechnerisch definiert und in eine Karte eingetragen. Die Herausforderung lag dahingehend das Wasser mithilfe von 8 Tragkraftspritzen, 2 Einbaupumpen und 128 B-Schläuchen (2.560 Meter Leitungslänge) auf 800 Meter Seehöhe zu befördern. Alleine der Druckverlust durch die Höhe betrug 32 bar (320 Höhenmeter). Zirka 35 Minuten nach der Alarmierung zur Einsatzübung konnte die Wasserförderung bis zur letzten Pumpe durchgeführt werden. Die Zubringerleitung wurde auch so ausgelegt, dass für jedes Objekt am Hamberg nun eine Wasserversorgung vom Almfluss her möglich ist. An der Übung beteiligt waren 8 Feuerwehren mit 106 Mann, 17 Fahrzeugen, 8 Tragkraftspritzen, 3 Einbaupumpen und 128 B-Schläuche. Bei der Abschlussbesprechung im Feuerwehrhaus Scharnstein wurden die Leistungen von Pflichtbereichskommandant und Übungs-Einsatzleiter HBI Ing. Florian Huemer, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Christian Huemer und Vize-Bürgermeister Josef Auinger gewürdigt und allen Übungsteilnehmern zum Erfolg der Übung gratuliert.

Eingesetzte Feuerwehren:
Bäckerberg, Scharnstein, Viechtwang, Grünau im Almtal, Pettenbach, Steinbach am Ziehberg, Steinfelden und St. Konrad

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

salinen-austriasalinen-austriasalzweltensalzweltenblankblankvor_den_vorhangvor_den_vorhangdachstein_postdachstein_postbranchenverzeichnisbranchenverzeichnisKletterparkKletterparkEdelweiss ApothekeEdelweiss ApothekeExpert KainExpert KainAutohaus SchiffnerAutohaus SchiffnerchronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftWelterbe-AdventWelterbe-AdventPressefotosPressefotosKommhausKommhaus
Herbsteinsatzübung des Pflichtbereiches Scharnstein – 8 Feuerwehren übten gemeinsam SchaufensterSchaufenster

Mit viel Fingerspitzengefühl stellt Reinhard Hickl in seiner Werkstatt filigrane alpenländische Kleinode her. In liebevoller Kleinarbeit entstehen Koppelschlösser und Wildbärte, Jagdabzeichen und Messer, Geweihmöbel und Lederhosen. Stets ausschlaggebend dabei: die authentischen Originalvorlagen.

Reinhard Hickl ist einer der Letzten seiner Zunft. Einst hat er in Ferlach Büchsenmacher und Schäfter gelernt, später war er Antiquitätenrestaurator und -händler. Die technischen Fähigkeiten, die er in seiner Laufbahn erworben hat, kommen ihm heute zugute: In seiner Werkstatt hämmert, ötet, schweißt, schmiedet und schnitzt er bis tief in die Nacht hinein. Ob Metall, Holz oder Horn, der Handwerker mit der großen Sammelleidenschaft weiß mit jedem Material umzugehen.

Hickl: Jagd – Tracht – Antik

Anschrift Laimerweg 2 4822 Bad Goisern Österreich Telefon: +43 664 430 4420 Webseite: https://jagd-tracht-antik.at/
arf_werbungarf_werbung
Herbsteinsatzübung des Pflichtbereiches Scharnstein – 8 Feuerwehren übten gemeinsam