Andreas Englbrecht eine Klasse für sich
10. Oktober, 2017 um 13:07

Am 8. Oktober 2017 fand bereits die vierte Auflage des Sole- und Vitallaufs statt.
Etwas mehr als 100 Teilnehmer starteten bei sehr herbstlichem Laufwetter, auf die gewohnt anspruchsvolle aber umso reizvollere Panoramastrecke mit  8,3 km Länge rund um das Narzissen Vital Resort.
Der Schnellste bei den Herren war, wie bereits im vergangen Jahr, Andreas Engelbrecht vom Team Sport Lichtenegger, er benötigte für die 8,3 km und 300 Höhenmeter gerade mal 29 min und 3 sek. Bei den Damen konnte sich Anja Neumann vom Mamut Pro Team Austria in 36 min und 49 sek durchsetzen. Im Ziel erwartet alle Teilnehmer eine Nudelparty im beheizten Zelt, in dem auch die Siegerehrung stattfand.
Jeder Starter erhielt neben einem großzügig gefüllten Starterpaket, ein Funktionslaufshirt und einen Gutschein für einen 4h- Eintritt ins Solebad des Narzissen Vital Resorts. Nach dem Lauf trafen sich alle Aktiven zur Siegerehrung im großen Festzelt und feierten gemeinsam die Erfolge.
Die 5. Auflage des Sole- & Vitallaufs rund um das Lerchenreither Plateau, wird kommendes Jahr am 7. Oktober 2018 stattfinden.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

salinen-austriasalinen-austriasalzweltensalzweltenblankblankvor_den_vorhangvor_den_vorhangdachstein_postdachstein_postbranchenverzeichnisbranchenverzeichnisKletterparkKletterparkEdelweiss ApothekeEdelweiss ApothekeExpert KainExpert KainAutohaus SchiffnerAutohaus SchiffnerchronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftWelterbe-AdventWelterbe-AdventPressefotosPressefotosKommhausKommhaus
Bad Aussee: 4. Sole- & Vitallauf SchaufensterSchaufenster

Mit viel Fingerspitzengefühl stellt Reinhard Hickl in seiner Werkstatt filigrane alpenländische Kleinode her. In liebevoller Kleinarbeit entstehen Koppelschlösser und Wildbärte, Jagdabzeichen und Messer, Geweihmöbel und Lederhosen. Stets ausschlaggebend dabei: die authentischen Originalvorlagen.

Reinhard Hickl ist einer der Letzten seiner Zunft. Einst hat er in Ferlach Büchsenmacher und Schäfter gelernt, später war er Antiquitätenrestaurator und -händler. Die technischen Fähigkeiten, die er in seiner Laufbahn erworben hat, kommen ihm heute zugute: In seiner Werkstatt hämmert, ötet, schweißt, schmiedet und schnitzt er bis tief in die Nacht hinein. Ob Metall, Holz oder Horn, der Handwerker mit der großen Sammelleidenschaft weiß mit jedem Material umzugehen.

Hickl: Jagd – Tracht – Antik

Anschrift Laimerweg 2 4822 Bad Goisern Österreich Telefon: +43 664 430 4420 Webseite: https://jagd-tracht-antik.at/
arf_werbungarf_werbung
Bad Aussee: 4. Sole- & Vitallauf