21. September, 2017 um 12:43

Seit Jahrhunderten bedanken sich die Bauern für einen gut verlaufenen Sommer auf der Alm mit einem Dankesfest. Auch heute noch kann man dieses Fest hautnah miterleben beim Almabtrieb am Wolfgangsee. Bei dem alljährlichen Ereignis wird das geschmückte Vieh, begleitet von Musik und Gesang, von den Almen zurück auf die Bauernhöfe getrieben.

Am Wolfgangsee feiert man den Almabtrieb bereits traditionell mit einem großen Alm- Abtriebsfest am Samstag 30. September und Sonntag 1. Oktober 2017
An diesen Tagen sind Einheimische und Gäste eingeladen mitzufeiern. Abgetrieben wird von der „Acker-Alm“ von Ramsnerbauer Johannes Baier.

Samstag, 30.09.2017

Eröffnung des Almkirtages um 10.00 Uhr. Geboten und gezeigt wird bäuerliches Handwerk. Mit dabei sind ein Taschenfeitl-Erzeuger, eine Keramikprodukte-Erzeugerin, Schafwollprodukte und Filzpatschen, eine Korbflechterin, ein Vogerlschnitzer, Lavendelprodukte, ein Drechsler, weiters ein Hirschhornschnitzer und ein Deko Holzobjekte Erzeuger. Weiters bieten zwei Aussteller Trachtenschmuck an. Für Kinder steht eine Stroh- Hüpfburg bereit.

Nicht fehlen am Almkirtag dürfen natürlich Schmankerl aus der bäuerlichen Küche; dabei auch eine Hendlbraterei sowie am Sonntag original Augustinerbier aus dem Holzfass.

Um 11.00 Uhr beginnt der Alm-Abrieb mit der Trachtengruppe „D`Wolfganga“ sowie der Kindertrachtengruppe – Auftritt am Tanzboden im Festgelände beim Ramsnerbauer. Ab ca. 12.30 Uhr wird das Eintreffen der geschmückten Herde (ca. 35 Stück Vieh) erwartet. Zünftig geht es weiter ab 13.00 Uhr mit dem Edelweiß Trio.

Sonntag, 01.10.2017

09.00 Uhr Aufstellung aller Vereine mit der festlich geschmückten Erntedankkrone im Zentrum von St. Wolfgang. Anschließend Einzug in die Pfarrkirche und Festgottesdienst. Anschließend trifft man sich zum Festfrühschoppen beim Ramsnerbauer in St.Wolfgang- Radau mit Musik von Franz Posch und seine Innbrüggler. Auch hier können sich alle Besucher mit Schmankerl aus der bäuerlichen Küche, und Augustiner Festbier verwöhnen lassen. Großes Erntedank Gewinnspiel beim Festfrühschoppen

  • 1.Preis: “Tiroler Fleckviehkalbin“
  • 2.Preis: „Ein Wochenende Urlaub am Bauernhof“
  • 3.Preis: „Knackwurst Kranz“

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

salinen-austriasalinen-austriasalzweltensalzweltenblankblankvor_den_vorhangvor_den_vorhangdachstein_postdachstein_postbranchenverzeichnisbranchenverzeichnisKletterparkKletterparkEdelweiss ApothekeEdelweiss ApothekeExpert KainExpert KainAutohaus SchiffnerAutohaus SchiffnerchronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschaftWelterbe-AdventWelterbe-AdventPressefotosPressefotosKommhausKommhaus
Almabtrieb am Wolfgangsee SchaufensterSchaufenster

Mit viel Fingerspitzengefühl stellt Reinhard Hickl in seiner Werkstatt filigrane alpenländische Kleinode her. In liebevoller Kleinarbeit entstehen Koppelschlösser und Wildbärte, Jagdabzeichen und Messer, Geweihmöbel und Lederhosen. Stets ausschlaggebend dabei: die authentischen Originalvorlagen.

Reinhard Hickl ist einer der Letzten seiner Zunft. Einst hat er in Ferlach Büchsenmacher und Schäfter gelernt, später war er Antiquitätenrestaurator und -händler. Die technischen Fähigkeiten, die er in seiner Laufbahn erworben hat, kommen ihm heute zugute: In seiner Werkstatt hämmert, ötet, schweißt, schmiedet und schnitzt er bis tief in die Nacht hinein. Ob Metall, Holz oder Horn, der Handwerker mit der großen Sammelleidenschaft weiß mit jedem Material umzugehen.

Hickl: Jagd – Tracht – Antik

Anschrift Laimerweg 2 4822 Bad Goisern Österreich Telefon: +43 664 430 4420 Webseite: https://jagd-tracht-antik.at/
arf_werbungarf_werbung
Almabtrieb am Wolfgangsee