Landeshauptmann-Stv. Dr. Strugl: “Bis 3. Juli haben potenzielle Hotel- und Kongresszentrums-Betreiber, Investoren, Pächter, usw. die Möglichkeit, ihr Interesse zu bekunden – gemeinsame Verwertung steht im Vordergrund”
19. Mai, 2017 um 13:19

“Mit dem Start der Interessentensuche für die Nutzung des Landschlosses Ort und des Toscana-Kongresszentrums in Gmunden werden nun die Weichen für die touristische Zukunft der Toscana-Halbinsel gestellt. Im Vordergrund steht die gemeinsame Verwertung des Landschlosses Ort, des Kongresszentrums und der Villa Toscana, in enger Abstimmung mit der Stadt Gmunden”, betont der für die Landesholding zuständige Landeshauptmann-Stv. Dr. Michael Strugl. “Wir starten mit einer Sondierungsphase, bei der bis zum 3. Juli 2017 potenzielle Hotel- und Kongresszentrums-Betreiber, Investoren, Pächter, usw. die Möglichkeit haben, ihre Projektideen kurz darzustellen, damit wir sehen, wer überhaupt am Standort Interesse hat. Über den Sommer besteht dann die Möglichkeit zur Konkretisierung der Projektideen, alle weiteren Schritte sollen dann ab Herbst festgelegt werden”, erläutert LH-Stv. Strugl.

Die Interessentensuche erfolgt durch die Bundesimmobiliengesellschaft, die Landes-Immobiliengesellschaft und die Traunsee-Touristik-GmbH, die im Besitz der betroffenen Liegenschaften sind. Seitens der Stadt Gmunden ist eine Änderung des Flächenwidmungsplanes und des Bebauungsplanes angedacht, wonach die betroffenen Liegenschaften – teils unter Aufrechterhaltung von Park- und Erholungsflächen-Grünlandwidmungen – zukünftig im Wesentlichen als Tourismusgebiet mit der Sonderwidmung Hotel und Kongresszentrum gewidmet werden sollen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

blankblankvor_den_vorhangvor_den_vorhangdachstein_postdachstein_postbranchenverzeichnisbranchenverzeichnisKletterparkKletterparkEdelweiss ApothekeEdelweiss ApothekeExpert KainExpert KainAutohaus SchiffnerAutohaus Schiffnerchronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschafttvd_biken2tvd_biken2KommhausKommhausPressefotosPressefotos
Start der Interessentensuche für Nutzung des Landschlosses Ort und des Toscana-Kongresszentrums in Gmunden SchaufensterSchaufenster

Mit viel Fingerspitzengefühl stellt Reinhard Hickl in seiner Werkstatt filigrane alpenländische Kleinode her. In liebevoller Kleinarbeit entstehen Koppelschlösser und Wildbärte, Jagdabzeichen und Messer, Geweihmöbel und Lederhosen. Stets ausschlaggebend dabei: die authentischen Originalvorlagen.

Branchenverzeichnis

Hickl: Jagd – Tracht – Antik

Anschrift Laimerweg 2 4822 Bad Goisern Österreich Telefon: +43 664 430 4420 Webseite: https://jagd-tracht-antik.at/
arf_werbungarf_werbung
Start der Interessentensuche für Nutzung des Landschlosses Ort und des Toscana-Kongresszentrums in Gmunden