21. April, 2017 um 12:29

Liebe Mitchristen!

Papst Franziskus hat den Gedanken an die Barmherzigkeit zu einem Motto seines Wirkens gemacht. Er erinnert uns unermüdlich an die soziale Ungerechtigkeit, die ungleiche Verteilung der Chancen, aber auch an unsere Möglichkeiten, den Lauf der Geschichte zu ändern. Er ermutigt ständig zu einem Engagement für Flüchtlinge, gegen den Hunger, für eine ökologische Neugestaltung unserer Wirtschaft und unserer Lebensgewohnheiten.

„There is no alternative“ (es gibt keine Alternative) – dieser resignative Satz kommt von liberalen Wirtschaftswissenschaftern. Christinnen und Christen sollten gerade das nicht glauben! Es gibt immer Alternativen, sie sind manchmal schwer zu entdecken oder es fällt uns schwer zu glauben, dass es sie gibt.

Die Auferstehung Jesu Christi ist eine Ermutigung dafür, dass nicht nur der Leib Jesu Christi – wie für den heiligen Thomas – „fühlbar“ geworden ist, sondern sein ganzes Leben, seine Botschaft, seine Wirklichkeit aus dem Tod auferstanden ist. Sie gehört nicht ins Grab, sie soll nicht totgeredet werden, sondern sie hat Zukunft!

Papst emeritus Benedikt XVI. – er hat am Ostersonntag seinen 90er gefeiert -, erinnert uns an eine wichtige Voraussetzung: dass die Menschen nämlich nicht „um jeden Preis ihr eigener Herr sein wollen“, sondern vielmehr im Gegenüber zum auferstandenen Christus zum Bekenntnis des heiligen Thomas hindurchfinden „Mein Herr und mein Gott“

Ihr/euer Pfarrer

2. Sonntag der Osterzeit:   L1: Apg 2,42-47;   L 2: 1 petr 1,3-9;   ev: Joh 20,19-31

weisser sonntag und sonntag der göttlichen Barmherzigkeit

Lieder:   533/1-2;   153;   171;   835;   174.5;   186;   193;   826,1-3

Gottesdienstordnung

Montag,         24. 4.   19.00 Uhr   Hl. Messe für … Alfred Stüger

Dienstag,       25. 4.     8.00 Uhr   Hl. Messe für … Franz Unterberger

15.30 Uhr   Hl. Messe in der Sarsteinerstiftung

Mittwoch,      26. 4.   19.00 Uhr   Friedensmesse, anschließend Gebet um den Frieden

Hl. Messe für … Familie Blamberger

Donnerstag,  27. 4.     8.00 Uhr   Hl. Messe für … Gatte Linortner und alle armen Seelen

19.00 Uhr   Eucharistische Anbetung mit Christa Gschwandtner

Freitag,          28. 4.   08.00 Uhr   Hl. Messe für … Gatten Linortner und alle armen Seelen

16-18 Uhr   „Zeit zum Zuhören“ – Beichte und Aussprache

Sakramentenkapelle, Pfarrer i.R. Johann Maislinger

Samstag       29. 4. 8.00 Uhr Hl. Messe für … Friedrich Rieger

11.00 Uhr   Taufe Luis Leonhardsberger, Kalvarienbergkirche

11.45 Uhr   Taufe Anna Katharina Pruckmayr, Kalvarienbergkirche

13.00 Uhr   Taufe Markus Ciki-Keil, Kalvarienbergkirche

19.00 Uhr   Hl. Messe für … Franz Gschwandtner

Sonntag        30. 4.     9.30 Uhr   Hl. Messe für … Adelheid und Franz Aschenbrenner

Pfarrcafe im kleinen Pfarrsaal, 1.Stock

11.00 Uhr   Hl. Messe als Dank und Bitte

19.00 Uhr   Hl. Messe für … Franz Unterkofler

Verstorben ist aus unserer Pfarrgemeinde: Anna Reisenberger, Theresia Kefer

Informationen:

Di.   25. 4.     19.30 Uhr        Vortrag mit Stadtpfarrer Mag. Christian Öhler zum Thema: „Thomas

Müntzer – zwischen Reformation und Revolution“. Kleiner Pfarrsaal

1.Stock. Eine Veranstaltung vom KBW und EBW Bad Ischl.

Mi.   26. 4.     19.00 Uhr       2. Sitzung des Pfarrgemeinderates

Do.  27. 4.     20.00 Uhr       Probe Chorus Nicolai im kleinen Pfarrsaal, 1.Stock.

Sa.  29. 4.     20.00 Uhr        Frühlingskonzert der Salinenmusikkapelle Bad Ischl, großen Pfarrsaal.

Die Caritas Haussammlung 2017 steht unter dem Motto „helfen ist größer als wegschauen“. Die Haussammler/Innen der Pfarre werden in den nächsten Wochen von Tür zu Tür unterwegs sein.

Das neue Pfarrblatt „Blickpunkt Pfarre“ erscheint Mitte kommender Woche. Die AusträgerInnen werden wieder gebeten ihre Exemplare im Pfarrhof abzuholen und auszutragen. Vielen herzlichen Dank!

Die Ratschermädchen und – buben bedanken sich sehr herzlich für die gegebenen Spenden!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

blankblankvor_den_vorhangvor_den_vorhangdachstein_postdachstein_postbranchenverzeichnisbranchenverzeichnisKletterparkKletterparkEdelweiss ApothekeEdelweiss ApothekeExpert KainExpert KainAutohaus SchiffnerAutohaus Schiffnerchronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschafttvd_biken2tvd_biken2KommhausKommhausPressefotosPressefotos
Mitteilung der Katholischen Pfarre Bad Ischl SchaufensterSchaufenster

Auf fünf unterschiedlich gestalteten Stegen, den Five Fingers, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Schwindelfreiheit unter Beweis zu stellen und einmalige Tiefblicke auf den Hallstätter See und das Innere Salzkammergut zu genießen.

Die fünf verschiedenen Stege von jeweils vier mal einem Meter sorgen für spektakuläre Ein- und Ausblicke. So ist etwa einer der Stege ganz aus Glas, auf einem anderen können sich die Besucher mittels eines großen, barocken Bilderrahmens ein eigenes, gerahmtes Welterbebild von Hallstatt machen.
Die „5fingers“ sind bis Mitternacht beleuchtet und können auch nachts von Weitem gesehen werden.

arf_werbungarf_werbung
Mitteilung der Katholischen Pfarre Bad Ischl