Analyse der ZAMG
21. April, 2017 um 12:04

Flächendeckender Frost kommt in Österreich in der zweiten Aprilhälfte durchschnittlich alle fünf Jahre vor. Ungewöhnlich war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag aber, wie tief die Temperaturen gesunken sind. So verzeichnete die ZAMG zum Beispiel für Graz/Flughafen (-5,5°C) und Innsbruck/Flughafen (-4,4°C) neue Rekorde für die zweite Aprilhälfte. *

Am Wochenende gibt es nur vereinzelt Frost. Sonne und Wolken wechseln und stellenweise ziehen Schauer durch, besonders an der Nordseite der Alpen. Höchstwerte von Nord nach Süd 7 bis 17 Grad.
Das Wetter beim Vienna City Marathon: um die 10 Grad, windig, höchstens kurze Regenschauer und mit ein wenig Glück auch etwas Sonne.

Wie erwartet ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag die Temperatur im Großteil Österreichs unter Null Grad gesunken. An rund 240 von insgesamt 270 Wetterstationen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) wurden Minusgrade gemessen. Kältepol der bewohnten Orte war Lech am Arlberg (V, 1142m) mit -14,5°C. Der kälteste Ort unterhalb von 1000 Meter Seehöhe war Ehrwahld (T, 982m) mit -11,9°C. Auch im Flachland Ostösterreichs wurde es stellenweise frostig, wie in Eisenstadt mit -0,9°C und an der Wetterstation Wien-Mariabrunn mit -1,9°C.

Später flächendeckender Frost durchschnittlich alle fünf Jahre
Flächendeckender Frost ist in Österreich in der zweiten Aprilhälfte nicht allzu selten, sagt ZAMG-Klimatologe Alexander Orlik: „Das kommt durchschnittlich etwa alle fünf Jahre vor, in der jüngeren Vergangenheit zum Beispiel in den Jahren 2016, 2005, 2001, 1998 und 1997. Da das Klima aber insgesamt wärmer wird, treiben die Pflanzen früher aus und sind empfindlicher gegen derartige Frosteinbrüche. Wir hatten zum Beispiel einen sehr milden Februar und den wärmsten März der Messgeschichte, wodurch Austrieb und Blüte um ein bis zwei Wochen früher als im Durchschnitt waren.”

Ungewöhnlich tiefe Temperaturen
Auch wenn Frost zu dieser Jahreszeit alle paar Jahre vorkommt, war doch die Intensität der vergangenen Frostnacht an einigen Orten sehr ungewöhnlich, so Klimatologe Orlik, „selbst an Wetterstationen mit relativ langen Messreihen wurden neue Rekordwerte gemessen. Zum Beispiel hatte es am Flughafen Graz -5,5°C, der bisherige Rekord für die zweite Aprilhälfte stammt vom 20.4.1969 mit -5,4°C, gemessen wird hier seit 1939. Am Flughafen Innsbruck hatte es Freitag in der Früh -4,4°C, der bisherige Rekord für die zweite Aprilhälfte stammt hier vom 22.4.1959 mit -5,4°C, gemessen wird seit 1951.

Einige Frostrekorde für zweite Aprilhälfte
Weitere Wetterstationen mit Frostrekorden für die zweite Aprilhälfte: Brunnnenkogel (T, 3437m): -20,6°C; bisheriger Rekord -20,2 am 16.4.2014 Valluga (V, 2805m): -17,0°C; bisheriger Rekord -15,6 am 16.4.2014 Warth/Arlberg (V, 1478m): -12,8°C; bisheriger Rekord -12,4 am 17.4.1997 Seefeld (T, 1182m): -12,1°C; bisheriger Rekord -11,8 am 20.4.1969 Ehrwald (V, 982m): -11,9°C; bisheriger Rekord -11,1 am 15.4.1973, Mittelberg (V, 1204m): -9,4°C; bisheriger Rekord -7,7 am 28.4.2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

blankblankvor_den_vorhangvor_den_vorhangdachstein_postdachstein_postbranchenverzeichnisbranchenverzeichnisEdelweiss ApothekeEdelweiss ApothekeExpert KainExpert KainAutohaus SchiffnerAutohaus Schiffnerchronikchronikkulturkulturnaturnaturpolitikpolitiksportsportunterhaltungunterhaltungwirtschaftwirtschaftwissenschaftwissenschafttvd-wintertvd-winterKommhausKommhausPressefotosPressefotos
Vereinzelt Frostrekorde für zweite Aprilhälfte SchaufensterSchaufenster

Die Post ist bekannt für seine traditionelle Gastlichkeit und sein gutes Essen. In familiärer Atmosphäre servieren wir unseren Gästen Gerichte der regionalen, saisonalen Küche. Natürlich steht Ihnen auch eine große Bandbreite von internationalen Gerichten, wie beispielsweise asiatische und italienische Küche, zur Auswahl.

Branchenverzeichnis

Gasthof zur Post

Anschrift Au 30 4822 Bad Goisern Österreich Telefon: +43 6135 8483 Webseite: http://www.gh-post.at/
arf_werbungarf_werbung
Vereinzelt Frostrekorde für zweite Aprilhälfte